Europa, Italien, Reisen, Städtetrip

Bologna Urlaub: 18 Tipps für Sightseeing & Essen

Du denkst über einen Bologna Urlaub nach und fragst dich, ob sich das wirklich lohnt? Oh yes! Glaube mir, diese Stadt ist wirklich entzückend. Die vielen in warmen Tönen getauchten Häuser, das ausgezeichnete Restaurant Angebot, guter Espresso an jeder Ecke und diverse Sehenswürdigkeiten – Bologna hat alles, was man für einen Kurztrip haben will. Ganz nebenbei ist diese italienische Stadt auch noch unheimlich fotogen. Konnte ich dich soweit schon einmal überzeugen? Super! Dann verrate ich dir jetzt auch noch alles, was du zur Anreise und Unterbringung wissen musst, sowie meine liebsten Bologna Sightseeing und Foodie Spots. So ist dir La Dolce Vita während deines Bologna Urlaubs garantiert.

INHALTE IN DIESEM BLOGBEITRAG

Die wichtigsten Infos für deine Bologna Urlaubsplanung

Anreise nach Bologna und Fortbewegung in der Stadt

Ich bin via Flugzeug von Berlin nach Bologna gereist. Das ging per Direktflug schnell und günstig. Vom Flughafen haben wir dann ein Taxi genommen. Das hat in die Innenstadt mit Stopp an zwei Hotels 28 Euro (inkl. Trinkgeld) gekostet. Fährst du nur ein Hotel an, wie es die meisten tun werden, ist es natürlich noch günstiger.  

Je nachdem wo genau du wohnst, gibt es natürlich auch Bahnverbindungen. Der Hauptbahnhof von Bologna liegt direkt an der Altstadtgrenze und macht es so einfach möglich zu Fuß vom Bahnhof zum Hotel zu laufen.

Auch Busse fahren von Deutschland nach Bologna, allerdings dauert das mit mind. 16,5 Stunden schon recht lang und ist mit über hundert Euro auch nicht besonders preiswert. Daher würde ich persönlich andere Verkehrsmittel vorziehen. Was dann allerdings wieder gut funktioniert, ist von Bologna innerhalb Italiens mit dem Bus oder der Bahn weiterzufahren. Von Bologna nach Venedig hat es mit dem Flixbus zum Beispiel nur 2 h 45 m gedauert und gerade mal gut 10 Euro gekostet.

Innerhalb der Stadt bewegst du dich für gewöhnlich einfach zu Fuß fort. Denn du wirst nur selten die Altstadt verlassen und somit sind die Strecken alle machbar und auch sehenswert. Sollten dir die Füße doch mal schmerzen und du noch ordentlich Weg vor dir haben kannst du auf eins der EBikes zurückgreifen, die am Altstadtrand auf den Straßen stehen. Du kannst diese über die Ridemovi App leihen. Dafür zahlst du 1 Euro zum Start und einen weiteren Euro für jeden gefahrenen Kilometer.

Bologna Urlaub Sightseeing und Essenstipps_Portico di San Luca

Unterkünfte in Bologna

Hotels in Italien haben ihren eigenen Charme. Sie sind häufig – wie ich finde – ein wenig kitschiger eingerichtet. Schwere Vorhänge, viel Gold – das gilt auch für die vier Sterne Hotels. Kleine moderne Boutique Hotels findet man nicht ganz so oft und wenn dann auch zu enorm hohen Preisen.

Eher jung und modern eingerichtet ist das TSH Bologna*. Dieses liegt sehr nach am Bahnhof, was super ist, falls du neben Bologna auch noch andere Städte in Italien per Bahn erreichen möchtest. Außerdem ist es vom Bahnhof nicht weit bis zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Die Preise sind für ein vier Sterne Hotel auch super fair, du musst nur rechtzeitig buchen. Dann kommst du in den Genuss des guten Frühstücks, des hauseigenen Pools und des Fitnessraums.

Gehoben modern ist hingegeben das Hotel Touring*, dieses ebenso mit vier Sternen ausgezeichnete Hotel liegt genau am anderen Altstadt Ende, ist damit weiter weg vom Bahnhof, aber ebenso nah an allen Sehenswürdigkeiten. Dazu hat es eine sehr schöne Dachterrasse und für alle die es benötigen auch noch eine Tiefgarage.

Reiseführer für Bologna

Tatsächlich gibt es nur wenige Reiseführer speziell für Bologna, die meisten beziehen noch weitere Regionen in Italien mit ein. Solltest du nur nach Bologna reisen würde ich dir daher sogar eher empfehlen auf Blogartikel zurückzugreifen. Solltest du neben Bologna jedoch auch noch in andere Orte der Emilia-Romagna Region wollen, empfehle ich dir den knackigen Marco Polo Reiseführer*.

Die perfekte Tour, um Bologna von seiner besten Seite kennenzulernen

Gerade wenn man nur wenig Zeit an einem Ort hat, bieten sich Touren, auf denen man die Highlights in kurzer Zeit sieht und noch dazu erklärt bekommt an. Solltest du also beispielsweise nur für zwei Tage in Bologna sein, ist solch eine Tour sicher ein super Einstieg, um die Stadt kennenzulernen. Besonders cool finde ich persönlich die Kombination aus Food und Sightseeing. GetYourGuide hat dazu eine selbstgeführte Tour im Angebot*. Du erhältst eine Karte sowie Gutscheine für Restaurants und kannst dich dann selbst durch die Stadt manövrieren, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken und zwischendurch immer wieder einkehren, auf Espresso, Vorspeisen Platte und auch Pasta. Ich finde das klingt grandios!

Mein Italien Reise Tipp für dich

Wenn du ebenso wie ich gern besondere Abenteuer erlebst, Reisen, die dich überraschen und weg vom Standard-Urlaub gehen, dann solltest du dir mal das Angebot von Travelbase* anschauen. Ich werde mit Travelbase bald den Vespa-Trip an der Amalfi Küste Italiens* unternehmen und könnte mir vorstellen, dass das auch für dich spannend ist. Dabei musst du dich um nichts kümmern. Travelbase bucht für dich das Hotel und die Vespa. Du bekommst dann Vorschläge für Tagestouren mit dem süßen italienischen Flitzer. Du bestimmst dann aber selbst, was du genau davon an welchem Tag machst. Die perfekte Mischung also aus stressfreier fertig gebuchter Reise und individuellem Reisen vor Ort.

Ich freue mich jedenfalls schon riesig darauf, mit der Vespa an Italiens Küste entlang zu düsen, von einem süßen Ort zum nächsten und vorab mal ausnahmsweise nichts selbst recherchieren zu müssen.


7 Bologna Sightseeing Spots, die sich wirklich lohnen

Einmalig: Arkadenbögen Portico di San Luca

Fangen wir direkt mit einer ziemlich einmaligen Sehenswürdigkeit an, die du unbedingt in dein Bologna Sightseeing einplanen solltest: die Arkadengänge. Um die 40 Kilometer (!) gibt es davon in Bologna. Ist das nicht irre? 40 Kilometer überdachte Säulengänge, in denen sich Geschäfte, Restaurants und Wohnhäuser befinden. Das ist so einmalig, dass sie direkt mal zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurden. Zurecht, wie ich finde.

Der längste zusammenhängende Teil (3,7 Kilometer) führt raus vom Stadtzentrum hinauf zur Santuario della Madonna di San Luca. 300 Meter über der Stadt thront die Kirche. Den Anstieg merkt man während man den Portico (Säulengang) läuft, immerhin haben die letzten 2 Kilometer eine Steigung von bis zu 19%. Und so wird der Besuch der Kirche zu einer leicht sportlichen Einheit. Manche Italiener nutzen dies auch bewusst und marschieren die Strecke direkt in Joggingbekleidung.

Sehenswürdigkeiten Arkadengänge Bologna

Man könnte sagen bei dieser Sehenswürdigkeit wäre der Weg das Ziel, doch auch das Ziel selbst lohnt sich. Die imposante Kirche sollte man sich auch von Innen mal ansehen, ebenso ist der Ausblick von dort oben auf die Stadt sehr schön.

Info für Fotobegeisterte: Ich hatte erst überlegt zum Sonnenaufgang hinaufzugehen, um den Spot für Fotos zu nutzen, doch nachdem ich gelesen hatte, dass die Stadt morgens meist unter einem nebeligen Smog liegt, der die Sicht trübt, habe ich mir den Aufwand zu enorm früher Sommerzeit gespart. Gute Entscheidung, wie sich später rausstellte, da die Sicht von dort oben tatsächlich selten klar ist.

Verdiene dir die Aussicht vom Asinelli Tower

Zwei Türme sind das Symbol von Bologna, der Asinelli und der Garisenda Turm. Sie stehen dicht beeinander. Der kleinere und beängstigend schief stehende, ist der Garisenda. Diesen kannst du nur von außen besichtigen. Den höheren Asinelli Turm hingegen kannst du erklimmen.

Fun Fact: im Mittelalter wurden diese Art von Türmen nicht nur aus militärischen Gründen gebaut, sondern auch um Macht und Reichtum zu demonstrieren, ganz nach dem Motto „meiner ist länger“.

Der 1119 fertiggestellte Asinelli Turm, hat damals mit seinen 97,02 Metern gewonnen. Um in den Genuss der großartigen Aussicht über Bologna zu gelangen, den du aus dieser Höhe hast, solltest halbwegs fit sein, denn es sind 498 Stufen, die auf dich warten. Doch die Anstrengung lohnt sich!

Bologna Urlaub Sightseeing und Essenstipps_ Sehenswürdigkeit Aussicht vom Asinelli Tower

Die Tickets für den Asinelli Tower solltest du dir unbedingt vorab online kaufen, da sie mitunter schon einige Tage im Voraus ausverkauft sind.

Online Ticket Shop
Kosten 5 Euro pro Person, mit der Bologna Card kostenlos
Mo – Do – 10 – 18.15 Uhr, Fr – So 10 – 20.15 Uhr
Torre degli Asinelli, Piazza di Porta Ravegnana

Hinweis für Menschen mit Höhenangst:

Der Aufstieg zum Asinelli Turm ist nicht nur anstrengend, sondern auch nichts für Menschen mit starker Höhenangst, da du immer wieder den freien Blick hinunter zur letzten Zwischenplattform hast. Wer wie ich bis zu einer gewissen Höhe damit klarkommt, aber durchaus zu Höhenangst neigt, der geht am besten schnellen Schrittes, fokussiert beim Hochgehen den Blick am besten direkt auf den Vordermann oder die Wand zur linken Seite und schaut gar nicht erst hinunter. So ließ es sich halbwegs aushalten. Oben angekommen hatte ich dann keine Probleme mit der Höhe, da die Mauern hoch und die Auslassungen vergittert sind.
Hätte man allerdings doch Probleme gehabt, wäre es schwierig geworden. Denn „schnell“ kommt man nur bedingt wieder runter. Besucher werden wegen der engen Treppen immer grüppchenweise hoch und runtergelassen. Man muss also unter Umständen doch eine ganze Weile warten.

Beobachte das Treiben am Piazza Maggiore

Was der Markusplatz in Venedig, ist der Piazza Maggiore in Bologna. Schon seit über 800 Jahren existiert er als Ort der Geschäfte und der Kultur. Eingeschlossen wird er von einigen der wichtigsten Bauten der Stadt und so ist hier eigentlich immer etwas los, ganz besonders an warmen Sommerabenden. Wenn die Plätze in den Bars voll sind, nehmen die Studenten der Stadt auf dem Boden des Piazza Maggiore platz und lauschen den Straßenmusikern, die hier ihre Bühne finden. Mein Tipp: genieße diese Atmosphäre mit einem Aperol Spritz und liebenswerter Begleitung, dann wird das garantiert ein Abend, den man sich als „Happy Moment“ im Gedächtnis abspeichert.   

Urlaub Bologna Sightseeing Piazza Maggiore

Groß, größer: Basilica di San Petronio

Wo wir gerade schon am Piazza Maggiore sind, müssen wir auch über die Basilika San Petronio sprechen. Denn diese wird dir mit ihrer immensen Größe und dem ungewöhnlichen Aussehen mit Sicherheit ins Auge fallen. Mit einer Länge von 132 Metern, 60 Metern Breite und einer Höhe von 45 Metern ist sie Bolognas größte und weltweit sogar die fünftgrößte Kirche. Im Innern werden Besucher mit einer prunkvollen Ausstattung begeistert, doch auch von außen ist die Basilica di San Petronio auffallend. Doch weniger wegen einer prunkvollen Gestaltung als vielmehr dem Gegenteil. Denn die Kirche wirkt irgendwie halb nackt. In all den hunderten von Jahren, in denen man an ihr gebaut hat, wurde ihre Fassade nie komplett fertig gestellt. Lustig irgendwie, das hat für mich etwas von unausgepackten Umzugskartons, obwohl man schon seit 10 Jahren in der Wohnung wohnt. Man hat sich wohl aber einfach nie einigen können, wo der Kartons Inhalt hinsollte bzw. in dem Fall der Kirche: wie das Gesamtkonzept der Fassade aussehen soll.

Urlaub Bologna Sightseeing Piazza Maggiore

Du kannst dieses riesige religiöse Bauwerk nicht nur von innen bestaunen, auch hat die Basilica di San Petronio eine Besucherterrasse.

Kirche: 8.30 – 13.30 Uhr und 15.00 – 18.30 Uhr
Terrasse Sa & Feiertage: 10 – 13 Uhr und 15 – 18.30 Uhr (letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schluss), Eintritt 5 Euro

10 Sekunden Venedig-Feeling in Bologna aka das geheime Fenster

Den meisten, die an Italien denken, dürfte wohl zuerst Rom oder Venedig einfallen. Letzteres ist wie das Paris Italiens stark romantisiert, was vor allen an den vielen Kanälen liegen dürfte. Wer einen winzig kleinen Moment dieser Romantik möchte, der sollte sich auf die Suche des geheimen Fensters machen. Das „Finestrella sul Canale“ ist vielleicht gerade mal 40 x 30 cm groß und wenn nicht gerade Touristenschlangen davor stehen auch super unscheinbar in der gleichtönigen Wand fast zu übersehen. Öffnet man es, blickt man auf den winzigen Canale delle Moline und auch wenn der wirklich nur sehr kurz ist und hier somit niemals Boote fahren könnten, sieht es für einen Moment aus, als wäre man in Venedig.

Bologna Sehenswürdigkeit: das versteckte Fenster

Diese Tatsache hat das Fenster zum Instagram Hit gemacht, was wiederum zu neugierigen Besucherschlangen führt. Falls du auf diese keine Lust hast und außerdem das bessere Licht (kein Gegenlicht) mitnehmen willst, heißt es früh aufstehen. Alles vor 8 Uhr eignet sich, um den Spot für dich allein zu haben.  

Via Piella, 16/a
Mo- So 24h

Hübsch und schattig: Basilika Santo Stefano

Ganz gleich, ob du Kirchgänger bist oder nicht, ins Santo Stefano solltest du einmal hineingehen. Denn der historische Kirchenkomplex besteht aus mehreren Bauten, zu denen auch fotogene Innenhöfe gehören. So kannst du kostenlos in die Kirchen und ins dazugehörige Museum gehen oder aber auch einfach nur einen Moment an einem schattigen Plätzchen zwischen den Säulen in einem der Höfe verweilen.

Via Santo Stefano24, 40125 Bologna
Sommer: Di – So 9.30 – 12.30 Uhr und 14.30 – 19.00 Uhr
Winter: Di – So 9.30 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr

Bologna Kurztrip Must To Basilika Santo Stefano

Entspannen mit Aperol Spritz im Giardini Margherita

Sich in den Schatten setzen, die Beine lang machen, die gewonnen Eindrücke sacken lassen und dabei einen kalten Aperol Spritz trinken – das ist mein Tipp, wenn du schon eine Weile in Bologna unterwegs warst und nun mal eine Pause brauchst. Der Park Giardini Margherita ist nicht so weit von der Altstadt entfernt, bietet viel Grünfläche und einen netten Kiosk, an dem dir unter anderem auch Aperol Spritz kredenzt wird. Solltest du keine Lust haben zum Park zu laufen, lade dir doch die App Ridemovi herunter und schnapp dir eines der Elektrobikes, die überall außerhalb der Altstadt stehen.

Bologna Urlaub: Orte zum Entspannen

Weitere Sightseeing Tipps für Bologna

Mit den bisher aufgeführten Tipps solltest du für ein Wochenende ganz gut ausgestattet sein. Falls du länger bleibst oder besonders schnell bist, kannst du dir noch die nachfolgenden Sehenswürdigkeiten vornehmen. Diese habe ich beim ersten Bologna Urlaub nicht mehr geschafft.

Postkartentauglich soll die San Michele in Bosco sein. Sie liegt etwas außerhalb der Altstadt und besteht aus einer Kirche plus ehemaligem Kloster. Wie auch die San Luca thront die San Michele auf einem Hügel und bietet dadurch auch einen tollen Ausblick.

Es klingt immer etwas makaber einen Friedhof als Sehenswürdigkeit vorzustellen, doch auch diese wurden vor langer Zeit mit viel Liebe zum Detail erbaut. Und so soll der 30 Hektar außerhalb der Altstadt befindliche Cimitero della Certosa von künstlerischem Wert und daher besonders sehenswert sein.

Entspannung gepaart mit schöner Aussicht gibt es im Parco Villa Ghigi.

Bologna Urlaub Sightseeing und Essenstipps

11 Bologna Café-, Eis- und Restaurant Empfehlungen, die dein Foodie Herz höherschlagen lassen

Solltest du gerade auf Diät sein ist es Zeit diese jetzt zu pausieren. Denn wer in Bologna nicht schlemmt wie eine Göttin, der verpasst eines der absoluten Highlights der Stadt.

Eine Enttäuschung muss ich direkt vorneweg nehmen: normalerweise beginnen meine Foodie Tipps für jede Reise mit dem wichtigsten, dem Frühstück. Doch was das angeht ist Italien eher wenig abwechslungsreich bzw. etwas anders unterwegs, als wir Deutsche es gewohnt sind. Vollkornbrot erwarten wir im Ausland sowieso nicht, aber auch Brot im Allgemeinen hat beim italienischen Frühstück eher weniger zu suchen.

Was dafür Standard ist: Brioche oder Cornetti (gefülltes Croissant) und ein Cappuccino oder Caffee (Espresso). Und das zusammen vorzugsweise an der Theke im Stehen. Denn Frühstück geht schnell und ist vor allem süß. Üppige Käse-Wurst Platten, Eier und Brot oder gar Granola und andere moderne Frühstücksgerichte wirst du in Bologna eher vergebens suchen.

In Hotels gibt es aus Rücksicht auf die internationalen Gäste zumindest ein kleines Angebot an nicht süßen Frühstücksgerichten. In meiner Unterkunft gab es beispielsweise Spiegel- oder Rührei und Toast mit Schinken oder Avocado. Dazu kam eine Auswahl an 18 (!) verschiedenen Kuchen, Keksen und kleinen Patisseriestückchen.

Das Trostpflaster: die italienischen Süßspeisen sind verdammt lecker!

Meine Café Tipps für deinen Bologna Urlaub

Was du über Kaffee in Bologna wissen musst

Wer in Italien, dem Land des Espresso Urlaub macht, der kommt um das aromatische Getränk nicht drumherum. Die Italiener sind was den Kaffee angeht Nostalgiker. Specialty Coffee findet man nur sehr selten. Dafür serviert einem jedes Restaurant und jedes Bistro in Bologna mindestes passablen Espresso. Meine liebsten Adressen für den Wachmacher stelle ich dir gleich noch vor, vorher solltest du aber noch drei Dinge zur Kaffeekultur in Italien wissen:

  1. Caffè ist Espresso und Kaffee ist Americano. Hä? Ja genau! Die Italiener sagen zum deutschen Espresso Caffè. Bestellst du also „Kaffee“ bekommst du einen Espresso. Möchtest du das, was wir hierzulande als Kaffee bezeichnen musst du einen Americano (einen mit Wasser gestreckten Espresso) bestellen.
  2. Cappuccino trinkt man in Italien traditionell nur morgens, zum Frühstück. Du kannst ihn zwar tagsüber bestellen, aber so richtig gehören tut sich das nicht. Was wohl besonders verpönt ist, ist es – so wie ich es am liebsten tue – nach dem Essen einen Cappuccino zu bestellen. Espresso geht hingegen immer. Wer nicht auf Milch verzichten möchte, sich aber auch nicht als Touri outen will, der bestellt halt einfach einen Espresso Macchiato.
  3. Bei uns hat Kaffeetrinken oft etwas mit Genussmomenten, einem langen Gespräch mit Freunden und vor allem viel Zeit zu tun. Für alle die es eilig haben, gibt es bei uns den Coffee To Go. In Italien verdirbt man sich den Kaffeegeschmack hingegen nicht durch einen Pappbecher. Wer es eilig hat oder aber Geld sparen möchte, nimmt sein Kaffeegetränk eher zweckgebunden im Stehen zu sich. „Al Banco“ heißen die magischen zwei Worte, die die Rechnung nebenbei auch direkt etwas günstiger werden lassen. Denn für den Espressogenuss im Stehen gibt es einen gesetzlich festgelegten Höchstpreis, der soweit ich gelesen habe bei gerade einmal 1,20 Euro liegt. Wer sich hinsetzt muss mit einem Aufschlag rechnen, der als „Servicegebühr“ abgerechnet wird. Übrigens kannst du dazu auch einen Snack ordern und so dein schnelles Frühstück komplett „Al Banco“ zu dir nehmen.

Jetzt, da du die Espresso-Etikette Italiens kennst, kannst es mit dem Kaffeekonsum auch losgehen. Hier kommen also meine Café Tipps für deinen Bologna Urlaub.

Caffè Terzi – traditionell im Stehen

Seit 20 Jahren röstet das Caffè Terzi Bohnen und serviert diese mitten im Zentrum der Stadt. Und obwohl das Terzi durch seine zentrale Lage und seine häufige Erwähnung in Reiseführern bei Touristen sehr beliebt ist, wirst du hier immer auch viele Italiener ihren Kaffee trinken sehen. Und das ist für gewöhnlich schon einmal ein Zeichen von guter italienischer Qualität.

Das Café selbst ist sehr klein und schlauchförmig. Im Prinzip kommst du gar nicht drumherum beim Bestellen und Zahlen an der Bar zu stehen. Also warum es nicht gleich wie die Italiener machen und den Caffè (Espresso) direkt Al Banco (an der Bar) bestellen?

Caffè Terzi
Via Guglielmo Oberdan 10d, 40126 Bologna
Mo – Sa 8 – 18 Uhr, So 9 – 18 Uhr

Bologna Foodie Tipp: bester Espresso in der Stadt beim Cafe Terzi

Pappare – guter Espresso und großartige Cornetti

Direkt ums Eck vom Terzi liegt das Pappare. Gefühlt ist der Altersdurchschnitt der Gäste hier direkt etwas jünger, das Publikum noch internationaler und vielleicht sind es auch mehr Touristen. Das mag daran liegen, dass das Pappare mit seinem Speisenangebot und den vielen Tischen eher den Eindruck eines „normalen“ Cafés macht, in dem man sich auch zum Frühstücken und Snacken niederlassen kann.

Die Cornettis sind im Pappare so gut, dass es mich direkt zweimal dorthin verschlagen hat und das, obwohl ich noch viele Food Spots offen hatte. Das soll mal was heißen. Mein Favorit: ganz klar die Cornetti mit Pistaziencreme. Süß, mächtig und verdammt lecker!

Pappare
Via De‘ Giudei 2, 40126 Bologna
Mo – Sa 8 – 18.30 Uhr, So 9 – 18.30 Uhr

Frühstück und Kaffee in Bologna bei Pappare _Foodie Essen Tipp Bologna

Weitere gezielte Spots habe ich nicht, obwohl ich noch zig weitere Espressi hatte. Doch die waren alle in Bistros und Restaurants. Wie eingangs schon geschrieben, bekommst du nämlich so gut wie überall einen mindestens passablen Espresso. Also trau dich auch, ruhig einfach dort reinzuspringen, wo es dir spontan zusagt und deinen Koffeinschub an der Bar zu bestellen.

Kein Bologna Besuch ohne Gelato! Das sind die besten Eisdielen der Stadt!

Bei uns in Deutschland soll die Kennzeichnung „italienisches Eis“ ein Gütesiegel sein, aber oft kleben solche Schilder dann an Eisdielen, die leider weniger gut sind. Wer allerdings einmal in Bologna Eis gegessen hat, der versteht, dass wirklich gutes hausgemachtes italienisches Eis ein Level für sich ist, ich würde sogar sagen, es ist schlichtweg himmlisch. Verdienterweise nennt sich Bologna auch die Hauptstadt des Eises.

Übrigens bestellt man in Bologna keine „Kugeln“. Du entscheidest dich für eine Eisgröße und diese entscheidet über die Anzahl der Sorten, die du wählen kannst. Denn das Eis in Italien wird mit einem Spachtel gestrichen und nicht in Kugeln geformt. In den meisten Eisdielen kannst du schon bei der kleinsten Eisgröße zwei Sorten wählen.

DIE Gelateria in Bologna – Cremeria Cavour

Sagen wir du würdest (auch wenn ich das nicht verstehen kann) nur ein einziges Eis in Bologna essen wollen. Es gäbe keinen Zweifel, welche eine Adresse du dafür aufsuchen solltest. Denn nach so einigen Selbstversuchen – für meine LeserInnen gehe ich wirklich immer wieder an meine Grenzen – kann ich ganz sicher sagen, in der Cremeria Cavour gibt es das mit Abstand leckerste Eis! Nicht nur, dass du eine unheimlich große Auswahl an Sorten hast, die Eiscreme dort ist auch wirklich die cremigste, die ich je hatte. Also lasse dich nicht von der der Schlange vor dem Laden abschrecken, das Warten lohnt sich!

Cremeria Cavour
Piazza Camillo Benso Cavour 1d, 40124 Bologna
Di – So 12 – 23.30 Uhr

Das beste Eis in Bologna bei Cremeria Cavour _Foodie Essen Tipp Bologna

Göttliches Eis in Bologna bei GROM

Ich hatte schon geschrieben, dass ich nicht verstehen kann, wie man in Bologna kein oder nur ein Eis essen kann, das Angebot ist dafür einfach zu groß und vor allem zu gut! Das gilt insbesondere auch für das Eis bei GROM. Hier wird besonders viel Wert auf die Qualität der einzelnen Inhaltsstoffe gelegt, so gelangen weder Emulgatoren, Aromen noch Farbstoffe ins Eis. Mit diesem hohen Anspruch begeistern die beiden Macher von GROM die Eis Fans übrigens so sehr, dass sie es mit ihren Eisbechern sogar bis nach Deutschland geschafft haben. In einigen Supermärkten bekommt man inzwischen ein paar ihrer Sorten. Genauso haben Sie inzwischen mehrere Filialen, beispielsweise in Mailand, Florenz, Genua, Venedig, Rom, Verona und auch in Paris, London, Lissabon, Prag sowie Shanghai.

In Bologna findest du GROM hier: Via D’Azeglio 13


Lecker schlemmen im viel gelobten Il Gelatauro

Deutlich weniger schick und ohne Schlange stehen bekommst du richtig gutes Gelato in der Eisdiele Gelatauro. Seit Ende der neunziger versorgt diese Besucher mit der leckeren kalten Süßspeise. Bevor die Cremeria ihr den Rang ablief, wurde diese in diversen Zeitungen und Zeitschriften weltweit gelobt, so wie auch vom deutschem Focus Magazin.

Gelatauro
Via San Vitale 98 / B, 40125 Bologna
Öffnungszeiten varriieren je nach Jahreszeit, daher vor immer online einmal nachschauen

Eis, das glücklich macht bei La Sorbetteria Castiglione

Ein letzter Bolognas Eis Tipp muss noch sein, bevor wir zu Lunch und Dinner übergehen. Denn die Liste wäre einfach nicht vollständig, würde nicht auch die La Sorbetteria Castiglione auftauchen. Dieser kleine Laden ist in einer etwas unscheinbaren Straße versteckt, doch das sollte dich nicht davon abhalten, das seit über 25 Jahren mit viel Liebe und kontinuierlicher Verbesserung zubereitete Gelato zu kosten.

La Sorbetteria
Via Castiglione 44 d / e, Bologna und Via Saragozza 83, 40135 Bologna

Das beste Eis in Bologna_ Foodie Tipp Sorbetteria Castiglione

Bologna Urlaub – Essenstipps für’s italienische Dinner

Bologna ist einer der ganz großen Foodie Städte, denn in Bologna wurde die Sauce Bolognese (der Name verrät es schon), aber auch die Tortellini sowie die Mortadella kreiert. Und um es noch deutlicher zu sagen: ich habe noch nie so verdammt gute Pasta wie in Bologna gegessen. Ich würde wirklich nur wegen des Essens allein noch einmal ein Wochenende in die Stadt fliegen! Denn wenn ich nur an die perfekte Konsistenz der Nudeln und die perfekten Saucen denke, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.

Wenn du vorhast in der gehobenen Gastro zu speisen, denke daran vorab zu reservieren, nicht dass du mit großen Erwartungen und Appetit vor Ort mangels freien Tisches abgewiesen wirst.

Und noch ein kurzer Hinweis: Abendessen zu 18.00 Uhr wird schwierig. Stelle dich besser darauf ein etwas später zu Essen, denn viele Restaurants machen erst um 19.00 oder gar 19.30 Uhr auf.

Der Himmel auf Erden – die Via Pescherie Vecchie

Italienischer Hartkäse, frische handgemachte Pasta, Mortadella aus Bologna, Schinken – all das findest du in bester Qualität in diversen Feinkostläden in der Via Pescherie Vecchie. Auch wenn es in dieser Straße immer recht geschäftig zugeht, muss man einfach einmal hindurch laufen und ggf. das ein oder andere Foodie Mitbringsel kaufen. Auch lohnt sich hier ein Stopp zum Lunch in einem der vielen Restaurants. Besonders zu empfehlen ist es einen gemischten Vorspeisenteller zu bestellen, dann kannst du dich durch all die Leckereien einmal durchschlemmen, bevor du anschließend deinen Koffer damit füllst.

Bologna Urlaub Sehenswürdigkeiten_ Essen Tipp Via Pescherie Vecchie

Anna Maria Trattoria – hier musst du essen gehen!

Direkt am ersten Abend in Bologna schlug mein Foodie Herz richtig hoch. Wir hatten einen Tisch im Außenbereich von der Trattoria Anna Maria ergattert und wurden dort vom wirklich lustigen, charmanten Kellner empfangen. Auf dem Tisch landeten kurze Zeit später Tortelloni Al Ragù und Wein.

Daheim in Deutschland mache ich nur für sehr wenige Speisen eine Fleischausnahme. Dazu gehört definitiv Pasta Bolognese. Klar also, dass ich während des Bologna Urlaubs Al Ragù bestellen musste, denn das ist im Prinzip die originale Sauce Bolognese, auch Ragù alla Bolognese genannt.

Oh mein Gott – wirklich, das war einfach nur verdammt lecker! So lecker, dass ich, selbst wenn ich es nicht gewusst hätte, gar kein Zweifel daran gehabt hätte, dass diese Sauce so im Original schmecken sollte.

Willst du dir also richtig gute Pasta gönnen, empfehle ich dir diese Adresse

Trattoria Anna Maria
Via delle Belle Arti 17/a, 40126 Bologna
Di – So 12.30 – 15.00 Uhr und 19.30 – 23.00 Uhr

Übrigens: das Rezept für Tagliatelle mit Ragù alla Bolognese von Anna Maria findet man online. Falls du also mal ca 3-4 Stunden Zeit hast, kannst du das nachkochen.

Die beste Pasta al Ragù bei Anna Maria Trattoria _ Foodie Essen Tipp Bologna

Bologna Essenstipp: Pizza bei Berberè

Neben Pasta prägt vor allem die Pizza die italienische Küche und so findest du auch in Bologna ein großes Angebot an Pizza Restaurants. Solltest du dich angesichts der Auswahl selbst nicht entscheiden können, empfehle ich dir das Berberè.

Die moderne helle Pizzeria serviert seit 2010 Sauerteigpizza mit den besten Zutaten Italiens. Damit sind die beiden Gründer Matteo und Salvatore so erfolgreich, dass sie inzwischen in allen großen Städten Italiens weitere Pizzerien eröffnet haben. Das spricht an sich schon für sich, oder?

Berberè Pizzeria
Via Petroni, 9 / c
Mo – So 12.30 – 14.30 Uhr und 19.00 – 23.30 Uhr

Wie aus einem italienischen Spielfilm – La Montanara

Wer zum guten Essen auch eine filmreife Kulisse möchte, der muss sich einen der begehrten Tische in der La Montanara sichern. Ich habe das Restaurant genau deshalb entdeckt, weil ich ein Foto davon gemacht hatte. Die roten Türen, der große Trattoria Schriftzug, die Lichterkette und die gedeckten Tische sahen nach einem Bilderbuchhaften Italien aus. Die Optik hat gehalten, was sie versprochen hat und so waren auch der Fenchelsalat, das Vitello Tonnato und die Pasta richtig gut!

La Montanara
Via Augusto Righi 15a, 40126 Bologna
Mo – Sa 12.00 – 14.45 und 19.00 – 22.45 Uhr, So 12.00 – 14.45 Uhr

Die beste Pasta al Ragù bei Anna Maria Trattoria _ Foodie Essen Tipp Bologna

Weitere Foodie Adressen, die gut sein sollen

Es ist einfach unmöglich in Bologna überall essen zu gehen, wo es eine gute Küche gibt. Deshalb gibt es auch auf meiner Liste noch Adressen, die wohl richtig super sein sollen, die ich aber noch nicht ausprobiert habe. Diese möchte ich dir nicht vorenthalten: All’Osteria Bottega, Pizzeria Ranzani 13 und für alle Vegetarier und Veganer: Botanica Lab Cucina.

Du willst alles – dann buche eine selbstgeführte Food Tour

Du willst den Espresso, den Wein, die Vorspeisen Platte, Pasta – einfach alles? Und dabei ganz nebenbei auch noch die Stadt kennenlernen? Wer könnte das besser verstehen als ich, lach. Für 39 Euro kannst du dir schon vor deiner Reise eine selbstgeführte Tour buchen, die dir all das bietet. Richtig cool! Du bekommst am Treffpunkt eine Karte mit allen Restaurants und dafür jeweils Gutscheine. So kannst du dich dann selbst durch Bologna manövrieren und immer wieder kulinarische Pausen einlegen, bei denen du die leckersten Highlights der Stadt kennenlernst. Die Kosten hast du so voll unter Kontrolle, da du vorab durch die Tour schon dafür bezahlt hast.

Zur selbstgeführten Foodie Tour*

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

So, ich denke du bist jetzt reichlich versorgt mit Tipps für deinen Bologna Urlaub und wirst nicht nur die schönsten Sightseeing Spots kennenlernen, sondern auch vollgefuttert und glücklich sein. Ich wünsche dir dabei ganz viel Spaß in dieser wunderbaren italienischen Stadt!

Teile diesen Beitrag:

Kommentar hinterlassen