Europa, Reisen, Schweiz

Zum ersten Mal: Gleitschirmfliegen in der Schweiz trotz Höhenangst

Einmal im Leben… So beginnt eine Liste, die ich seit meiner Jugend pflege und fast genau so lange steht schon ein sehr spezieller Punkt auf dieser Liste: Paragliden. Besonders ist dieser Punkt deshalb, weil ich schon länger, als die Liste existiert Höhenangst habe. Das Besteigen von Aussichtstürmen ist für mich ein Horror, den Blick vom Eiffelturm konnte ich vor vielen Jahren nicht genießen, hoffte ich doch nur schnell wieder runter zu dürfen und selbst eine hohe Leiter kann mir schon Probleme bereiten.

Trotzdem schaffte es das Gleitschirmfliegen auf meine Liste.

Warum? Ich hatte einfach die Vorstellung, dass es so unfassbar irre sein muss in der Luft zu gleiten, dass ich immer dachte, eines Tages würde ich mich überwinden und dieses Erlebnis angehen. Schön geredet habe ich mir die Höhe immer damit, dass man nicht springt, sondern eben kurz läuft und dann davon gleitet. Ist die Sache mit der Höhenangst doch vor allem oft die Furcht vorm Fallen.

Da stand dieser Punkt also nun, seit Jahren unangetastet. 2014 dann der erste Versuch. Auf den Azoren wollte ich es angehen. Es scheiterte dann daran, dass die Infos im Internet so rar waren, dass sich die Flugschule vor Ort einfach nicht finden ließ. Eine Weile ruhte das Thema dann wieder. Bis vor ein paar Tagen. Da habe ich mich dann getraut und bin geschwebt.

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Die Schweiz ist ein wunderbares Land mit atemberaubenden Landschaften. Der Grindelwald – wohl einer der schönsten Orte, die ich je gesehen habe – ist geprägt von weißen Bergspitzen, grünen Tälern und hübschen traditionellen Häuschen. Der perfekte Ort, um abzuheben – Gleitschirmfliegen in der Schweiz.

Meine Soloreise führte mich vom Bahnhof Grund erst den Berg hinauf zum Schlafen im Stroh, dort schnell meinen Backpack abgesetzt und den Berg wieder runter Richtung Grindelwald. Ich hatte am Tag zuvor telefonisch abgemacht, mich an der Gondelstation zum First zu treffen. In der Hoffnung, dass nach einigen Regentagen auch noch das Wetter mitspielte und dem großen Erlebnis nichts im Wege stehen würde. Um 16 Uhr wartete Uli auf mich, mein Tandemlehrer, der mich bei meinen “Einmal im Leben”-Spektakel begleiten würde. Alles stimmte. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so würde es dieses Mal tatsächlich klappen.

Einatmen, ausatmen und einfach nicht darüber nachdenken, was gleich passiert.

“Ich wollte das, ich will es immer noch, ich werde nicht kneifen, das schulde ich mir selber, ich habe eine Entscheidung getroffen und das wird jetzt auch durchgezogen.” Also ab in die Gondel (das wäre früher schon undenkbar für mich gewesen) und die Fahrt hoch zum First genießen. Dieser Ausblick, wie kann man das nicht mögen. Über die Höhe wird jetzt einfach mal nicht nachgedacht!

Wir steigen aus, Uli schleppt die 20 kg Schirm im Rucksack und dann stehen wir auf der Hügelschräge. Dieser Ort allein mit seiner Schräglage wäre beim Nachdenken schon Horror genug gewesen, um schlackernde Beine zu bekommen und auf allen Vieren zurück zu robben. Nicht für mich, nicht dieses mal. “Heute will ich dieses geile Gefühl, schweben, mich selbst überwinden, einen einmaligen Moment.”

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Uli pflügt der höhenängstigen Nicole noch eine Glücksbringer-Alp-Blume, die kommt in meine Jacke. Dann legt er mir den Helm an, hilft mir in den Sitz hinein, hakt alles fest und richtet den Schirm aus. Mit uns sind hier oben noch vier weitere Neulinge. Alle sind sie mit dem gleichen Prozedere beschäftigt. Wir sind als erstes fertig, Gott sei dank. So bleibt nicht viel Zeit nachzudenken.

Uli steht dicht hinter mir: „Nicole, bist du fertig?“

Bin ich das? „Nein, nicht wirklich, aber ja, irgendwie, ja, ich bin fertig“.

Und dann zählt er: „Drei, zwei, eins – laufen!“.

Wir machen drei Schritte und schon zieht uns der Schirm nach oben und ich verliere den Boden unter den Füßen, wir schweben. Erst ein paar Meter über der Schräge und schon sind wir weg vom Hügel und über dem Tal. Ich schreie vor Aufregung und Glück. Alles zeitgleich. Kann die Augen erst gar nicht richtig aufmachen, Gott ist das hoch. Welch irres Gefühl.

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Er greift meine Hände und sagt „lass locker, du drückst noch das Wasser aus dem Schirm. Entspannen, wir fliegen. DAS ist Fliegen.“

Einatmen, ausatmen, das ist es, das ist es wovon die Menschheit Jahrhunderte träumte. Das ist es, was so lang auf meiner Liste stand: Gleitschirmfliegen.

Vor uns die Berge, die Spitzen noch Schneebedeckt, umtanzt von Wolken. Unter uns die grünen saftigen Wiesen und all die Miniaturen von Häusern, Rodelbahn, Menschen, winzig klein.

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Mit 40 km schweben wir dahin, das sagt Uli, gefühlt stehen wir beinahe in der Luft. Egal was ich jetzt schreibe, dieses Gefühl kann nicht annähernd in Worte gefasst werden.

Man sitzt in der Luft, spürt ein wenig, dass der Schirm über einem gespannt treibt, es ist Magie.

Wir drehen ein paar Kurven direkt an den Felsen, unter uns die Schlucht. Lassen uns von einer warmen Schicht nach oben treiben, gleiten noch einige Minuten, ehe es mit ein paar aufregenden Kurven (hallo Achterbahn!) wieder zum Boden geht.

Gekonnt wird auf der makierten Fläche gelandet.

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Auf meinem Gesicht macht sich ein Lächeln so breit, dass meine Augen beinah nicht mehr zu sehen sind. Ich habe es gemacht, ich habe es echt gemacht, ich habe mich getraut.

Getreu meinem Motto: Do it with passion or not at all.

Ich hatte mich entschieden und es einfach durchgezogen, kein Rückzieher. So hat mich der Sprung über meinen Schatten, auf die Seite hinter meinen Ängsten, zu einem unbeschreibaren einmaligen Moment in meinem Leben geführt, 1100 Meter in der Luft, mit dem Blick auf einen der schönsten Orte der Welt. Und ich voller Emotionen.

Aufregung, pure Freude, Adrenalin, unglaubliche Dankbarkeit. Ich habe mich gefühlt, als könnte ich einfach alles erreichen, wenn ich mich nur traue.

Einatmen, tief einatmen und hoffen, dass ich davon so viel wie möglich speichern kann. Im Kopf und im Herzen, vom Gleitschirmfliegen in der Schweiz.

Diese Welt ist so schön!

Gleitschirmfliegen in der Schweiz, Paragliding Switzerland

Na, wie schaut’s aus? Jetzt hast du wohl auch Lust abzuheben, Gleitschirmfliegen in der Schweiz auszuprobieren? Dann such dir einen schönen Ort und eine gute Flugschule, damit dein Erlebnis auch wirklich großartig wird. Ich war von Paragliding Jungfrau super begeistert, habe mich gut aufgehoben gefühlt und der Ort, nun ja, das sieht man ja, der ist perfekt gewesen. 180 Chf hat mich der 20 minütige Flug gekostet und das war es auf jeden Fall wert.

Weitere Schweiz Artikel:

Reisevideo Schweiz – das beste von Zürich bis zur Alm

Warum liegt hier Stroh rum? Mein erstes Mal in der Schweiz.

22 Best of Städtetrip Zürich – Sehenswürdigkeiten & Restaurants

Kosten Schweiz Reise – das habe ich als Backpackerin ausgegeben

Top Spots Basel: von Shopping bis Entspannen (mit Basel Map)

Top Sehenswürdigkeiten Bern: Die Hauptstadt der Schweiz zwischen Stromschnellen und Bären

Die fünf coolsten Cafés und Restaurants in Bern

Urlaub in der Stadt am Genfer See? Ich verrate dir, welche Stadt wirklich schön ist.

Eine Liebeserklärung an den Grindelwald

Die nächste Reise steht bald an und überlegst noch, welchen Rucksack du am besten kaufst oder welche Hygieneartikel wohl am wenigsten Platz wegnehmen? Lass dich doch auf meiner Equipment- & Toolseite inspirieren. Dort verrate ich dir auch, welche Kamera ich auf Reisen nutze. Und wenn du dann alles hast, hilft dir meine Packliste auch nichts zu vergessen.

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Neuer Vlog: Speedbaot & Sonne pur – Kroatien kann es einfach. Für meine Kroatien Reise hatte ich ein paar Bucket List Wünsche, einer davon: mit dem Speed Boat über das türkisblaue Meer peitschen und nicht nur traumhafte Strände mitnehmen, son...
Bucket List Alarm in Split: die atemberaubende blaue Grotte Als für mich feststand, dass ich nach Kroatien reisen werde, suchte ich nach den beeindrucktesten Bildern. Mit dabei war eines von der blauen Grotte. Als ich dieses Foto sah, war i...
Mein Abenteuer: mit dem Heißluftballon über Kappadokien fahren Es hat zwei Anläufe gebraucht, weil das Wetter erst nicht mitspielen wollte, doch dann bin ich abgehoben und konnte mich vor Freude kaum mehr halten. Heißluftballon fahren in Kappa...
Vlog: Heißluftballonfahren in Kappadokien Wenn es eine Sache gibt, die man in Kappadokien auf keinen Fall verpassen darf, dann ist es eine Ballonfahrt über die Täler der Tuffgesteine. Klar, dass ich das unbedingt machen wo...
  1. Janina

    12. August 2016 at 13:06

    Liebe Nicole,
    ich hatte Pipi in den Augen und Gänsehaut beim Lesen Deines Erlebnisses, wie muss es Dir emotional dann in diesem wunderbaren Moment gegangen sein? Ich freue mich sehr für Dich, dass Du den Mut gefunden hast, diesen Punkt von Deiner Liste zu “erledigen” – dieses Gefühl hat sich mit Sicherheit in Dein Herz eingebrannt. Danke für das Mitfliegen im Grindelwald und liebe Grüße, Janina

    1. cicoberlin

      12. August 2016 at 14:11

      Hey Janina!
      Oh wie sehr ich mich über deinen Kommentar freue! Das war wirklich ein unfassbar tolles Erlebnis, aus dem ich hoffentlich ganz lang Erinnerungen schöpfen werde. Danke dir für deine tollen Worte, es freut mich sehr, dass du so mitfühlst:)
      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Saskia

    19. Juli 2016 at 10:18

    Das ist ja lustig: ich hab auch eine manchmal ziemlich stark ausgeprägte Höhenangst und im Februar 2015 habe ich genau den gleichen Flug wie du (ich glaub sogar mit dem gleichen Fluglehrer wie du) unternommen. Die Aussicht war einfach nur gigantisch. Und irgendwie hatte ich auch gar keine Angst, weil man durch den Schirm ja richtig spürt, wie einen die Luft nach oben drückt. Super, dass du es auch durchgezogen hast! Viele Grüße, Saskia

    1. cicoberlin

      19. Juli 2016 at 12:37

      Hey Saskia,

      wie lustig, dass du das Gleiche erlebt hast:) Es war echt klasse und wenn es dir genauso ging wie mir, ist das doch eine gute Aussicht für alle Höhenängstigen. Paragliden im Grindelwald lohnt sich und ist auch mit Höhenangst kein Problem. Wenn das nicht gute Nachrichten sind:)
      Lieben Gruß
      Nicole

Die Kommentare sind geschlossen.