Bolivien, Reisen, Südamerika

Mein Bolivien Geheimtipp: der schönste Karneval der Welt

Rio, Trinidad und auch Köln – all diese Orte sind für ihre großen Feste und einfallsreichen Kostüme zum Karneval bekannt. Hier wird getanzt, Kamelle geschmissen, angestoßen –  tagelang durchgefeiert. Aber nicht nur hier. Ein Ort, der häufig nicht genannt wird und das vollkommen zu Unrecht, ist Oruro. Noch nie davon gehört? Dann wird es jetzt Zeit. Denn der Karneval in Oruro (Bolivien) gehört ganz sicher zu den schönsten der Welt. Videoeindrücke habe ich dir übrigens auch mitgebracht, die warten am Ende des Artikels auf dich.

Seit 2001 trägt er den offiziellen Titel „UNESCO Weltkulturerbe“ und als solches hat man sich in Oruro Einiges vorgenommen.

Jedes Jahr nehmen an die 50 Gruppen aus allen möglichen Regionen Boliviens teil.

Ich bin hier eher per Zufall gelandet. Im Flieger von Peru nach Bolivien saß Sam neben mir, ein Amerikaner, welcher für WWF forscht und unter anderem auch viel in Südamerika unterwegs ist. Wir hatten uns verabredet, uns in Uyuni – der Salzwüste – wieder zu treffen. Da diese allerdings geflutet war, ist daraus nichts geworden. Stattdessen empfahl er mir die freie Zeit zu nutzen und nach Oruro zu fahren, zum Karneval. Skeptisch war ich erst. Würde es sich lohnen, mitten in der Nacht aufzustehen, um die Tagestour mit einer Agentur anzutreten? Karneval, das kannte ich aus Köln und ja dort mochte ich ihn, aber brauchte ich das im Urlaub?

Der absolute Geheimtipp für deine Südamerika Reise: der Karneval in Oruro (Bolivien) - alle Infos und viele bunte Eindrücke findest du bei PASSENGER X

Ich bin froh, dass Sam meinte „trust me, it’s worth it!“ Denn sowas hatte ich noch nicht gesehen.

Ich vertraute auf Sams Erfahrung und buchte die Tour. Am Samstagmorgen um 3.30 Uhr wurde ich abgeholt, dreieinhalb Stunden ging es im Bus dann von La Paz nach Oruro, wo es erst ein (mageres) Frühstück gab und dann endlich auf die Zuschauerränge ging. Und dann konnte ich es gar nicht glauben: was für Kostüme! Wow! Ich war so fasziniert, dass ich mir selbst das Pickeln so lang wie möglich verkniffen habe, nur um nichts zu verpassen. Zum ersten Mal habe ich es geschafft mit nur einem Event meine Speicherkarte voll zu knippsen. Über 800 Bilder habe ich nur an diesem einen Tag geschossen, so sehr hat mich das bunte Treiben fasziniert.

Der absolute Geheimtipp für deine Südamerika Reise: der Karneval in Oruro (Bolivien) - alle Infos und viele bunte Eindrücke findest du bei PASSENGER X

Bis zu 3.000 Dollar werden pro Kostüm investiert.

Klingt irre viel? Dann musst du erstmal sehen mit welcher Detailliebe diese gestaltet werden. So viele Farben, so viele Details. Wahnsinn! Hier Federn, dort Steinchen, kleine Spiegel, lustige Accessoires und aufgestickte Muster – alles handgemacht.

Den Tänzern ist es übrigens während der Parade verboten alkoholische Getränke zu sich zu nehmen und auch das in Bolivien lange Zeit beliebte Wasserspritzen ist untersagt – so kann man den kulturellen Aspekt uneingeschränkt genießen. Und keine Sorge, am Abend wird dann auch kräftig gefeiert.

Übrigens sind dann noch lange nicht alle Tänzer im Ziel, denn die Parade geht an die 20 Stunden, erst am Morgen des Sonntags haben alle 50 Gruppen ihre Performance beendet.

20 Stunden lang – stelle dir das mal vor.

Und da wird alles gegeben. Je Folklore Gruppe sind es an die 700 Mitglieder. Weibliche wie männliche Tänzer, Kinder und dazu noch die Bands, welche die Basis für die Tänze bieten. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Auf die Schrittfolgen, die kurzen Röcke, die verrückten Masken, die süßen Kids oder die im Gleichschritt marschierenden Bands? Der Karneval von Oruro ist ein rauschendes Fest, welches meine Sinne direkt überfordert hat.

Der absolute Geheimtipp für deine Südamerika Reise: der Karneval in Oruro (Bolivien) - alle Infos und viele bunte Eindrücke findest du bei PASSENGER X

 

So kommst du zum Karneval in Oruro

Von La Paz fahren regelmäßig Busse nach Oruro. Die Fahrt dauert ca. 4 Stunden und kostet rund 5 Bol / nicht einmal ein Euro. Das Ticket kannst du einfach im Busbahnhof von La  Paz kaufen. Den Tribünenplatz kannst du dann, so hat man mir gesagt, in Oruro vor Ort für ca. 10 Euro ergattern.

Wer lieber auf Nummer sichergehen möchte und auch schon etwas früher als die normalen Busse vor Ort sein möchte, der bucht am besten eine Tour über eine Agentur. Das hat bei mir sogar noch einen Tag vorher geklappt. Kosten liegen bei ca. 120 Euro und beinhalten Hin- und Rückfahrt, ein kleines Frühstück, ein kleinen Lunch sowie den Tribünenplatz.

Solltest du nicht am Abend zurück nach La Paz fahren, sondern in Oruro übernachten wollen, solltest du deine Unterkunft rechtzeitig buchen. Denn zum Karneval kommen über 300.000 Menschen in die gerade einmal 254.700 Einwohner Stadt. Dementsprechend schnell sind die Unterkünfte ausgebucht und nicht nur das, sie sind auch extrem teuer. Überlege dir also gut, ob dir das die Party wert ist, oder die nicht doch die Parade und die Heimfahrt am Abend reicht.

Hinweise zur Sicherheit:

Zwei Dinge sollten dir klar sein, wenn du zum Karneval nach Oruro fährst.

  1. Karneval heißt viele Menschen und große Menschenmassen sind ein Paradies für Taschendiebe. Also lasse besser alle Wertsachen, die du nicht dringend an dem Tag brauchst im Hotel.
  2. Auch nicht zu vergessen: Oruro liegt auf 3.700 Höhenmetern. Plane also ein paar Tage vorher in La Paz oder einer anderen in Höhenmetern gelegenen Stadt ein, um dich zu akklimatisieren. Mit Höhenkrankheit ist nicht zu spaßen und feuchtfröhliches Feiern und höhenbedingte Kopfschmerzen sind keine schöne Mischung.

Tipp: Fährst du mit einer Agentur zum Karneval, kaufe besser vorher schon Snacks und Wasser ein. Denn die Verpflegung vor Ort ist meist eher mager.

 

 

Wenn du also mal zur Karnevalszeit in Bolivien bist, kann ich es nur mit Sams Worten sagen: der Karneval in Oruro – „trust me, it’s worth it!“.

Der schönste Karneval der Welt - ein Bolivien Geheimtipp von PASSENGER X

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Ich bin dann mal weg … Nepal is calling Es ist soweit, unglaublich. Vor rund 10 Monaten entstand die Idee, vor rund neun Monaten wurden Flüge gebucht, alles schien ewig hin und super unwirklich. Im Laufe des Jahres habe ...
14 Tipps für Singapur – so erlebst du die Stadt der Kontraste Singapur, was für eine irre und kontrastreiche Metropole. Kulturen Mix, modernste Architektur, großartiges Essen - dank der Kooperation** mit den Berliner Flughäfen und der Airline...
Günstige Singapur Flüge – so fliegt es sich mit Scoot (**Werbung) Ich bin gerade nach Singapur geflogen, saß mit extra viel Beinfreiheit weit über den Wolken. Um mich herum kümmerten sich schwarz gelb gekleidete Stewardessen um das Wohl der Flugg...
Gewinne eine LifeStraw Go und reise plastikfrei dank sauberem Wasser (**Werbung) Kennt ihr das, ihr seid auf Reisen und müsst ständig nach dem nächsten Supermarkt schauen, weil das Wasser aus dem Hahn leider keine Trinkwasserqualität hat? Oder aber ihr seid wan...

3 Kommentare

  1. Jenny

    13. April 2018 at 15:19

    Sehr, sehr cool und dazu noch so farbenfroh!!! Das ist ja der Hammer! Beneide Dich und die schönen Eindrücke! Ganz toll! Und das Beste: In Bolivien war ich noch nicht. Vielleicht passt es ja und ich kann dann irgendwann auch grad den Karneval mitbesuchen!!!

  2. Ricarda Christina Hollweg

    16. März 2018 at 13:39

    Liebe Nicole,
    ich habe tatsächlich noch nie gehört, dass es in Bolivien einen so berühmten Karneval gibt. Eine tolle Inspiration… Schön, dass Du zu dieser Zeit im Land warst und das erleben konntest! Die Kostüme sehen fantastisch aus, da hätte ich mit meiner Kamera sicher auch sehr viel Spaß gehabt.
    LG, Ricarda

  3. Monika und Petar Fuchs

    16. März 2018 at 12:55

    Wahnsinn! Die Kostüme sind großartig. Ich kann den Trubel fast spüren, wenn ich Deine Fotos anschaue. Dass das ein tolles Erlebnis war, glaube ich Dir sofort. So einen Karneval würde ich auch gerne mal erleben.

Kommentar hinterlassen

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.