Sabbatical

Sabbatical Interview: Wie Sandra und Chris ein Jahr bezahlte Auszeit geregelt haben

  Reisen, Sabbatical

Sabbatical Interview: Wie Sandra und Chris ein Jahr bezahlte Auszeit geregelt haben

Sandra und Chris vom Reiseblog „See you on the flipside“ haben schon vor ein paar Jahren die Entscheidung getroffen auf ein Sabbatical hin zu arbeiten. Seit Dezember 2016 sind sie nun unterwegs und erfüllen sich den Traum der zwölfmonatigen Weltreise. Wie es dazu kam, welche Regelung hinter ihrem Sabbatical steckt, was ihre bisherigen Highlights waren und was ein Reisetag in Laos kostet, das verraten dir die beiden hier im Interview. Frage 1: Wie kam die Idee ein Sabbatical zu machen? Da wir sehr gerne Reisen, kam irgendwann die Idee auf eine längere Reise zu unternehmen. Durch einen  ...
Sabbatical Interview: In drei Monaten um die Welt mit Judith und Daniel

  Reisen, Sabbatical

Sabbatical Interview: In drei Monaten um die Welt mit Judith und Daniel

Daniel und Judith (beide 35 Jahre) sind die Ersten in meiner neuen Interviewreihe. Die beiden Düsseldorfer arbeiten beide im Vertrieb und haben für ihre dreimonatige Reise Anzug und Pumps in Jeans und Chucks getauscht. In ihrem Sabbatical wollten sie möglichst viel sehen, neue  Blickwinkel erhalten, anderes Essen probieren, Ur-Völker und verschiedene Kulturen kennenlernen. Welche Länder sie bereist haben, was ihre Highlights waren, wie sie ihr Sabbatical mit ihrem Arbeitgeber geregelt haben und was das ganze gekostet hat, verraten sie dir heute im Interview.   Frage 1: Wie kam die  ...
Sabbatical: Das kosten sechs Monate Reisen

  Reisen, Sabbatical

Sabbatical: Das kosten sechs Monate Reisen

15.000 Euro hatte ich für die sechs Monate Sabbatical ohne arbeiten, dafür mit vielen Reisen, angespart. Neben den Kosten für die Reisen als solches, musste das Geld auch für die laufenden Fixkosten reichen.Eine ganze Stange Geld, die größte Summe, die ich jemals besessen habe. Und in der Tat bin ich damit ziemlich exakt hingekommen. Investiert in lebenslange Erinnerungen, unzählige einmalige Momente, in die beste Schokolade Belgiens, ins Paragliden in der Schweiz, in einen Heliflug in Grönland, in Lavendelfelder, in Tempelbesuche, ins Mönchfrühstück in Japan, ins chinesische  ...
Ein Zwischenbericht vom Aussteigen

  Reisen, Sabbatical

Ein Zwischenbericht vom Aussteigen

Seit März reise ich nun Vollzeit. (Klingt das nicht wunderbar?) Zwei Monate bleiben mir noch, bis mein Sabbatical zu Ende geht. Zeit für einen Zwischenbericht. Klar, der Ausstieg war schon ein wenig merkwürdig. Nach neun Jahren mit dem immer gleichen Arbeitsweg, wache ich auf und weiß, es gibt nur noch eine Aufgabe: Backpack packen. Und das ist ein enorm gutes Gefühl. In den vergangenen Wochen habe ich unheimlich viele tolle Momente erlebt und genauso auch ein paar schräge und unangenehme. Von atemberaubenden Aussichten auf die Schweizer Berge, dem frühmorgendlichen Fischmarkt in Tokio,  ...
Wieso ich jetzt Prinzessin bin oder wenn Abenteuer beginnen…

  Reisen, Sabbatical, Solo Reisen

Wieso ich jetzt Prinzessin bin oder wenn Abenteuer beginnen…

Es ist der 1. September 2006 – Gott ist das lange her – ich stehe am U Bahnhof Leopoldplatz und bin mir auf einmal zu 100% sicher, dass die beiden, die ich da hinten stehen sehe, das gleiche Ziel haben wie ich. Für mich vollkommen untypisch gehe ich hin und spreche sie an. Irre, ich lag richtig. Es ist der erste Tag meiner Ausbildung und die beiden sind genau wie ich auf dem Weg zu meinem zukünftigen Arbeitgeber. Einer von beiden ist Philip, wird mein Sitznachbar in der Berufsschule und meine Donnerstagslunchverabredung in den kommenden neun einhalb Jahren. Januar 2009 –  ...
Meine Traumreise – 2016 werden Träume wahr

  Reisen, Sabbatical, Solo Reisen

Meine Traumreise – 2016 werden Träume wahr

Fernweh, Wanderlust, Reisefieber, wie auch immer man es nennen möchte, ich bin infiziert und die dramatische Erkenntnis: es gibt kein Heilmittel. Wenn die Taschen wieder gepackt werden, dann denke ich, ich würde das Reiseverlangen mit dieser Reise sicher stillen, war ich unterwegs und komme wieder nach Hause, so stellt sich nach kurzer Freude daheim zu sein, das gleiche Gefühl auf ein neues ein – es gibt so vieles, was ich noch sehen will, ich muss die nächste Reise planen. Die Liste mit Zielen ist lang und wird immer länger und mit der Zeit hat sich auch die favorisierte Art zu reisen  ...