Essen, Meine Küche

Rezept: Einfacher saftiger Zucchini-Schokokuchen

Herbst: Regen, Tee, geschlossene Schuhe, rote Blätter, Kino, Süßes, Kürbis, Kuchen. Jetzt kennt ihr die Denkstruktur meines Hirns zum Thema Herbst. Sicher weicht eure von meiner etwas ab, doch bestimmt kommt auch bei euch so etwas wie Kuchen oder Kürbis darin vor, richtig? Deshalb stelle ich euch heute ein Rezept vor, was perfekt zum Herbst passt. Aber psst… dieser Zucchini-Schokokuchen lässt sich auch hervorragend zu jeder anderen Jahreszeit naschen.

Zucchini scheint dir vielleicht eine merkwürdige Zutat für einen Kuchen zu sein. Zumindest ging es mir zunächst so. Was hat schließlich ein Gemüse in einem Kuchen verloren? Doch bevor hier vorschnell geurteilt wird, kann ich nur sagen: probiere ihn! Ich bin mir sicher er wird dich genauso überzeugen, wie mich! Denn die Zucchini macht diesen Schokokuchen unglaublich saftig. Und saftiger Kuchen ist ja schließlich das Allerbeste.

Also ran an die Rührschüssel!

Zutaten Zucchini-Schokokuchen:

  • 2 mittelgroße Zucchinis
  • 2 Eier
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 150 g Zucker
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Salz
  • 3 zermorste Nelken
  • 1 TL Zimt
  • 0,5 TL geriebene Muskatnuss
  • Kastenform
  • 100g Schokolade für den Überzug

Rezept Zucchini Schokoladen Kuchen

Zubereitung Zucchini-Schokokuchen: 

Heize deinen Ofen auf 180 / Gas Stufe 4-5 vor.

Zunächst brauchst du eine große Schüssel und eine Gemüsereibe, um die Zucchinis zu raspeln. Anschließend werden 100 g Schokolade grob gehackt und gemeinsam mit den Haselnüssen zur Zucchini gegeben. Nun musst du die zwei Eier mit dem Zucker und dem Öl verrühren.

Vermenge in einer weiteren Schlüssen die Gewürze und das Backpulver mit dem Mehl.

Jetzt kommt alles zusammen: Ei-Öl-Zucker-Masse, die Mehl-Backpulver-Gewürzmischung und die Schoko-Nuss-Zucchini. Das alles verrührst du mit einem Holzlöffel so lang, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Nun noch die Kastenform eingefettet und schon kann die Kuchenmasse in die Form und ab in den Ofen. Dort bleibt sie für rund eine Stunde. Mache ab 45 Minuten immer mal wieder eine Garprobe, um sicher zu stellen, dass der Kuchen nicht zu trocken wird. Dazu nimmst du einfach ein Holzstäbchen (das kann bspw. ein Essstäbchen oder auch ein Schaschlikstab sein) und stecke dieses in den Kuchen. Bleibt noch viel nasser Teig hängen, ist der Kuchen noch nicht fertig.

Wenn die Garprobe bestanden ist (der Teig bleibt nicht mehr am Stäbchen hängen), kannst du den Ofen ausschalten und öffnen. Gib deinem Zucchini-Schokouchen etwas Zeit, um in Ruhe abzukühlen.

Anschließend erhitze die 100 g Schokolade in einem Wasserbad und bestreiche den Kuchen damit.

Sobald die Schokolaglasur getrocknet ist, kann der Kuchen serviert werden.

Bon Appetit!

Lust auf noch mehr ausgefallenen Rezepte? Wie wäre es dann mit einem japanischen Käsekuchen oder dem lettischen Schichtkuchen Medus?

Kommentar hinterlassen