Europa, Reisen, Schweden, Städtetrip

37 Insider Tipps für Stockholm – von stylischen Hostels bis zu abgefahrenen Foodie Spots

Überraschend abwechslungsreich – die Hauptstadt Schwedens hat es einfach drauf. Hol dir 37 Stockholm Insider Tipps für deinen Städtetrip.

Selten hat mich eine Stadt so umgehauen, wie Stockholm. Klar, Paris ist romantisch, New York ist einmalig schräg, London bietet die besten indischen Currys in Europa und Leipzig ist grüner, als man es vermutet, doch Stockholm hat mich direkt mehrfach überrascht. Was die Stadt ausmacht, welche Unterkünfte ich dir empfehlen kann, wo du das beste Frühstück Stockholms bekommst, welche Museen du nicht verpassen solltest und von wo aus du einen wunderbaren Blick auf die Stadt hast – das alles verrate ich dir in meinen 37 Insider Stockholm Insider Tipps.

 

Stockholm – der erste Eindruck

Knapp eine Million Einwohner zählt Schwedens Hauptstadt und die erstreckt sich auf 14 Inseln. Das ist auch direkt der erste Punkt, der Stockholm so besonders macht: die Inseln, auch Schären genannt. Viele europäische Hauptstädte haben, was die Natur angeht, bis auf ein paar Parks nicht viel zu bieten. Doch in Stockholm liegt einem ständig der Meeresduft in der Nase. Allein diese Tatsache lässt direkt entspannte Urlaubsstimmung entstehen. Die kann man dann sogar am Strand Solviksbadetoder bei einer Bootsfahrt zu einer der vielen Inseln noch mehr ausleben.

Stockholm ist viel sauberer als viele andere Großstädte, vor allem als Berlin. Und ich als Berlinerin weiß, wovon ich spreche. Während sich in der deutschen Hauptstadt wirklich alles, was im Haushalts- aber auch im Sperrmüll wiederfinden müsste, in den Straßen ansammelt, ist Müll auf Stockholms Straßen eher eine Ausnahme. Das wunderte mich nicht so wirklich, da ich bereits in Malmö und Göteborg von Schwedens Ernsthaftigkeit in Sachen Nachhaltigkeit überzeugt wurde.

Dass in Stockholm viele gutaussehende und gut gekleidete Menschen herumlaufen ist ein positives Klischee, welches sich ebenso bestätigt. Selbst mein Held meinte in einem Café „Mensch, der Kellner ist aber hübsch. Also nicht nur gut gekleidet, sondern so richtig gutaussehend“. Ja, in dieser Stadt würde selbst ich mir das Modelscouting zutrauen, denn ich hätte locker am Tag 50 sehr gutaussehende Menschen identifizieren können.

Und auch die Stadt selbst ist ein wahres Supermodel. Von der märchenhaften Altstadt, über moderne Architektur bis hin zu den hölzernen typisch schwedenroten Wohnhäusern – alles hier ist einfach irgendwie stimmig.

Kurz gesagt: Stockholm ist wunderbar. Stockholm ist überraschend. Stockholm ist mindestens eine Reise wert!

37 Insider Tipps für Stockholm - die schönsten Altstadtgasssen

Entweder wusstest du das schon, oder aber spätestens durch meine Einleitung ist nun auch in dir die Neugierde auf Schwedens Hauptstadt entfacht. Ich will dich natürlich nicht so stehen lassen, voller Stockholm Reiselust, aber ohne konkrete Ansätze. Deshalb kommen wir jetzt auch endlich zu meinen Stockholm Insider Tipps.

Damit du auf Anhieb findest, was du suchst, habe ich dir ein Inhaltsverzeichnis zu diesem Artikel angelegt. Klicke einfach auf den Abschnitt, der dich interessierst und schon landest du an der relevanten Stelle:

 

Stockholm Insider Tipps – das Inhaltsverzeichnis:

An- und Einreise:

Bist du wie wir auf einem Road Trip durch Südschweden, macht sich je nach Reiserichtung die Anreise von Öland aus oder aber aus Richtung Göteborg gut mit dem Auto. Wer Stockholm losgelöst von anderen Orten in Schweden machen möchte, für den empfiehlt sich ein Flug. Günstige Flüge nach Stockholm bekommst du schon ab knapp 60 Euro Hin und zurück. Am besten checkst du die Flüge über Skyscanner. Dort kannst du dir auch eine 3-monats-Ansicht anzeigen lassen und sämtliche Airlines durch den Scanner jagen. So entgeht dir sicher kein günstiger Flug.

Die Einreise – wie in Europa gewohnt – ist denkbar einfach. Steck deinen Personalausweis ein und schon hast du alles, was du brauchst.

 

Währung,  Kosten und was du unbedingt zur Bezahlung wissen musst

Der Euro hat es nicht bis nach Schweden geschafft, hier regieren immer noch die schwedischen Kronen. Während unseres Schweden Road Trips im Sommer 2019 lag der Kurs ungefähr bei 1 (Euro) zu 10 (Schwedische Kronen). Das war natürlich super zum umrechnen.

Ein günstiges Reiseland ist Schweden nicht, das ist allgemein bekannt, doch so unfassbar teuer fand ich es nun auch nicht. Wenn man im Vergleich mal überlegt, was man für eine Reise an die deutsche See ausgibt. Außerdem kann man sich ja entsprechend vorbereiten. Bucht man eine Unterkunft mit der Option zur Selbstverpflegung wird es auf jeden Fall schon einmal günstiger. Denn vor allem das Essen in Restaurants ist kostenintensiv. Ebenso kann man sich bei der Unterkunft ganz genau überlegen, wieviel Geld man ausgeben möchte. Von bis ist so ziemlich alles möglich. Eintritte in Museen – die sind in der Tat recht üppig und liegen gern mal bei 10 – 15 Euro.

Achtung: Womit du vielleicht nicht rechnest, was du aber auf jeden Fall wissen solltest: in Schweden ist man, was das Bezahlsystem angeht, extrem modern. Das heißt, es gibt nicht nur überall Kreditkartenlesegeräte – sei es auch im kleinsten Tante-Emma-Lädchen- auch wird Bargeld meist gar nicht mehr angenommen. Wer nämlich nicht viel Bargeld im Laden vor Ort hat, läuft auch nicht Gefahr des Geldes wegen ausgeraubt zu werden. Den Vorteil haben die Schweden klar für sich erkannt. Für dich heißt das: Kreditkarte einpacken und das Geldwechseln direkt sein lassen.

Stockholm kein Bargeld aber Kreditkarte

Foto von Blake Wisz

 

Die coolste Stockholm Ferienwohnung, für alle, die mit dem Auto reisen:

Wie schon gesagt war Stockholm einer von vielen Stopps auf unserem Schweden Road Trip. Wir waren also mit dem Auto unterwegs, doch das braucht man in der Stadt dann nicht. Beziehungsweise sind Parkplätze – wie in allen schwedischen Großstädten – verdammt teuer. Man ist also sehr gut damit beraten, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen.

Umso wichtiger für alle, die mit dem Auto reisen, eine Unterkunft zu haben, die auch einen Parkplatz bietet. Wir haben uns für eine Airbnb außerhalb des Zentrums entschieden. Ein kleines süßes Häuschen mit Küche, eigenem Badezimmer und Parkplatz ist es geworden. Åsa, unsere Vermieterin, hat uns mit ihrer fröhlichen unkomplizierten Art den Aufenthalt noch versüßt. Nur wenige Meter vor der Haustür fährt ein Bus, der einem zur U-Bahn bringt. So kommt man in ca. 40 Minuten bis ins Zentrum. Wenn du also ebenso nach einer Unterkunft außerhalb des Zentrums mit kostenloser Parkmöglichkeit suchst, buch doch Åsas kleines Häuschen über Airbnb.  Falls du noch nie vorher über Airbnb gebucht hast, kannst du dich über meinen Partnerlink* anmelden und bekommst auf deine erste Buchung 25 Euro Nachlass. Das lohnt sich.

Das coolste Hostel in Stockholm:

Wenn du nicht mit dem Auto unterwegs bist, dann möchtest du sicher direkt in der Stadt unterkommen, um eher kürzere Fußwege zu den angesagten Spots zu haben. Wenn es dazu nicht zu teuer sein soll, macht ein Hostel in Stockholm Sinn. Wie gut, dass es reichlich stylische Hostels gibt. Meine Empfehlung: das Generator Hostel*. Hier kommst du stilvoll für ab 27 Euro inkl. Frühstück unter und die Aufenthaltsräume sind auch sehr cool gemacht.

Meine Hotel-Empfehlung für Stockholm:

Und für alle die die dann doch eher den Komfort eines Hotels haben möchten, denen empfehle ich das stylische Hornsgatan*. Hier wirst du dich an einer außergewöhnlichen Einrichtung und bestem Komfort erfreuen. Wer noch eins draufsetzen und beim Hotel ein wahres Genusserlebnis haben will, der bucht sich am besten ins 4-Sterne Boutique „Hotel  With Urban Deli“* Deli ein.

Stockholm Öffentliche Verkehrsmittel

Foto von Carl Nenzen Loven

Öffentliche Verkehrsmittel in Stockholm:

In Stockholm fahren dich die öffentlichen Verkehrsmittel mit Bus, U-Bahn, Straßenbahn oder Fähre durch die Gegend. Dazu gibt es direkt drei gute Nachrichten:
1. Das öffentliche Verkehrsnetz in Stockholm ist sehr gut ausgebaut

  1. Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren sehr regelmäßig, du wirst also selten länger als 5 Minuten warten müssen
  2. Das Kaufen von Tickets ist denkbar einfach. Entweder lädst du dir die App sl.se runter, gibst deine Zahlungsdaten ein und kaufst, immer wenn du eines brauchst, ein Ticket (aktuell kostet ein 75 Minuten gültiges Ticket rund 4,35 Euro) oder aber du kaufst dir am Ticketschalter der U-Bahn-Stationen direkt eine Mehrtageskarte. Eine Dreitageskarte kostet aktuell ca. 25 Euro und lohnt sich somit aber der 6.ten Fahrt. Übrigens ist die Website sl.se (kannst du auf englisch einstellen) super, um die die Fahrtverbindungen rauszusuchen.

Achtung: im Bus und in der Tram kannst du dir keine Tickets kaufen. Für die Fahrten musst du dich vorher mit einem Ticket versorgt haben.

Bester Stockholm Reiseführer

Die besten Stockholm Reiseführer:

Bevor wir gleich zu meinen eigenen Stockholm Insider Tipps kommen, möchte ich dir noch 2 Reiseführer ans Herz legen. Zum einen bin ich ja großer Fan der Marco Polo Reiseführer, weil sie einfach einen schnellen Überblick geben und dich mit den wichtigsten Infos versorgen. Daher ist der Marco Polo Stockholm Reiseführer* auch hier meine Empfehlung.

Hinzu kommt aber noch der Guide „The 500 Hidden Secrets of Stockholm“. Den habe ich erst in Stockholm entdeckt. Nachdem ich bereits ganz viel zu den coolsten Spots der Stadt recherchiert hatte, kann ich dir dagegen, in diesem Guide gab es wirklich noch einmal richtig viele Tipps, die mir vorab nicht begegnet waren. Die Kategorien sind sinnvoll vergeben und die Textabschnitte nicht zu lang. So bekommst du echt coole Tipps, einfach aufbereitet. Kann ich wirklich nur empfehlen, wenn du auch noch Orte abseits der Top 10 entdecken möchtest, oder Insider Tipps zu Essen und Shopping in Stockholm suchst.

Diese Touren solltest du in Stockholm nicht verpassen:

  1. Sehr cool: Eine 2-stündige geführte Kajak-Tour durch Stockholms Inselreich*
  2. Lecker: Entdecke die kulinarische Seite Stockholms bei einer vierstündigen Stadttour mit Kostproben*
  3. Like a Local: Entdecke die Stadt gemeinsam mit einem Einheimischen und hol dir Insider Tipps ab*
  4. Für Adrenalin-Fans: Erlebe Stockholm von oben und streife über die Dächer der Stadt.

 

PASSENGER X‘s 37 Insider Tipps für Stockholm

Drei Tage lang habe ich die coolsten Spots entdeckt und für dich meine Stockholm Empfehlungen zusammengetragen. Für mich steht jetzt schon fest: ich werde wiederkommen. Denn Schwedens Hauptstadt bietet so viel, dass man hier auch gut eine Woche verbringen könnte. Mach dich also gefasst, auf viele hübsche Ecken und tolle Cafés, ebenso wie spannende Museen.

6 Tipps für richtig gutes Frühstück in Stockholm

Auf Reisen muss mein Tag mit einem guten Frühstück starten. Bist du schon länger Leser/in von PASSENGER X, dann ist dir das nicht neu. Ehrensache also, dass meine Stockholm Insider Tipps auch mit meinen liebsten Frühstückscafés starten.

37 Insider Tipps für Stockholm von PASSENGER X - Frühstück im Café Pascal

Café Pascal – von deftig bis süß

In zentral gelegenen Café Pascal bekommst du sowohl deftige Sauerteigstullen mit Champignons, als auch Oat Bowls mit einem schönen Mix und richtig leckere Schoko-Pistazien-Schnecken. Avocadostullen und andere angesagte Frühstücksgerichte findest du hier ebenfalls. Und auch was den Kaffee angeht, wird dich das Café Pascal glücklich machen.

Website Café Pascal
Adresse: Norrtullsgatan 4
Öffnungszeiten: Mon – Do 7 – 19 Uhr, Fr  7  -18 Uhr, Sa + So 9-18 Uhr

Kaffeverket – frühstücken oder doch arbeiten?

Stockholms hippe Freelancer – sie scheinen alle hier zu sein. Im Kaffeverket bekommst du ein kleines, aber sehr feines Frühstücksangebot und gutes Wlan noch dazu. Das wissen die jungen Hippen der Umgebung und nutzen dieses Café gern auch als Arbeitsort. So ist die Stimmung hier irgendwo zwischen konzentriert und lässig entspannt. Man kann gut nur ein paar Minuten auf einen Kaffee oder aber auch eine ganze Weile bleiben, gehetzt wird man auf jeden Fall nicht. Das Frühstück hat einen besonderen Twist und bringt abwechslungsreichen Geschmack. Große Männerportionen sollte man jedoch nicht erwarten.

Website Kaffeverket
Adresse: Sankt Eriksgatan 88
Öffnungszeiten: Mon – Fr 7 – 18 Uhr, Sa + So 9-18 Uhr

37 Insider Tipps für Stockholm von PASSENGER X - bestes Frühstück

Pom & Flora – angesagt ohne Ende

Wer die angesagtesten Cafés der Stadt abgrasen möchte, der kommt um das Pom & Flora nicht drum herum. Es heißt, hier gäbe es Frühstücksoptionen, bei denen selbst die wahren Foodies noch überrascht werden würden. So würde ich das selbst zwar nicht unbedingt sagen, doch eine abwechslungsreiche Frühstückskarte gibt es auf jeden Fall. Und im Gegensatz zu vielen anderen Cafés der Stadt bezieht sich die auch nicht nur auf das Gebäck in der Auslage. Von Rührei-Toasts, über Bananenbrot mit Mascarpone bis hin zu Acai Bowls und frischen Smootihies – das Pom & Flora hat sich auf Frühstück spezialisiert.

Website Pom & Flora
Adresse: Bondegatan 64
Öffnungszeiten: Mo – Do 7 – 15 Uhr, Fr – So 9 – 16 Uhr

Das waren die drei Cafés, die ich getestet habe und aus eigener Erfahrung empfehlen kann. Natürlich hat Stockholm jedoch noch viele weitere coole Frühstückslokale zu bieten. Was ich dieses Mal nicht geschafft habe, laut meiner Recherche aber auch richtig gut sein soll, ist der Stockholm Brunch Club. Hier scheint es ebenso eine große Auswahl an Frühstücksgerichten zu geben, die ganz nebenbei auch noch super fotogen sind. Auch das Greasy Spoon, welches es gleich zweimal in Stockholm gibt, wird immer wieder gelobt. Im Café Gast gibt es Bowls, Eiergerichte und Chiapudding.

Stockholm Insider Tipps PASSENGER X-5

18 Stockholm Sightseeing Spots, die auf deiner Liste nicht fehlen dürfen

Historisches und Niedliches – die Altstadt mit 11 Stopps

Altstadt heißt auf schwedisch Gamla Staden. Und die ist in vielen schwedischen Städten sehr sehenswert, da sie oft noch sehr gut erhalten ist, so auch in Stockholm. Gut ein echter Stockholm Insider Tipp ist die Altstadt nun nicht, da sie dir wirklich jeder empfehlen wird, doch fehlen darf sie hier auf keinen Fall. Verträumte kleine Kopfsteinpflastergassen mit netten bunten Häuschen, dazwischen Restaurants und Souvernirshops – so kannst du dir die Altstadt vorstellen. Von Zeit zu Zeit wird die Idylle durch größere Reisegruppen kurzweilig gestört, doch keine Sorge, meist ziehen diese wenige Minuten später schon wieder weiter, ist ihr Kreuzfahrtschiff-Tagesausflugsplan doch eng getaktet. Die besonders sehenswerten Spots in der Altstadt sind:

  • Das imposante Reichstagsgebäude
  • Das Stockholmer Schloss, wo du auch der beeindruckenden Wachparade und Wachablösung (im Sommer tgl. 12.15 Uhr, sonntags 13.15 Uhr ) beiwohnen kannst
  • Järnpoijke – die kleineste Skulptur Stockholms misst nur 15 Zentimeter. Der junge aus Eisen schaut hoch hinauf zum Mond und wird im Winter liebevoll in gestrickten Schal und Mütze gesteckt.
  • Der große Platz, Stortorget, mit den ältesten Gebäuden der Altstadt und vielen süßen Gassen, die von hieraus abgehen
  • Die deutsche Kirche, Tyska kyrkan
  • Die Riddarholm Kirche
  • Das Bondesche Palais, Bondeska Palatset
  • Das Ritterhaus, Riddarhuset
  • Der kleine Platz Brända Tomten
  • Märten Trotzigs Gränd, die schmalste Gasse Stockholms mit gerade einmal 90 Zentimeter Breite

Alle diese Punkte kannst du entspannt zu Fuß in eineinhalb Stunden ablaufen.

Ein schöner Shop für Mitbringsel aus Stockholm ist übrigens Iris Handverk. Hier bekommst du hochwertige Geschirrtücher und Decken mit schwedischen Mustern sowie viele hübsche Wohnaccessoires. Den Laden findest du in der Altstadt in der Sandsborgvägen 52.

37 Insider Tipps für Stockholm - die schönsten Altstadtgasssen

Absolut sehenswerte Museen in Stockholm

Wenn ich reise und jemand sagt „lass uns doch ins Museum gehen“, dann schau ich oft erst einmal nach dem Wetter. Denn Museen sind für mich immer eher eine Schlechtwettervariante als das ich sie unbedingt sehen müsste. Doch wenn sie so gut gemacht sind, wie in Stockholm, dann solltest du sie dir wirklich anschauen, ganz egal, welches Wetter ist.

Eine peinliche Geschichte und ganz viel maritime Baukunst

Das Vasa Museum ist wohl eines der berühmtesten Museen Schwedens. Denn diese Ausstellung dreht sich um ein 69 Meter langes und 56 Meter breites Holzschiff, welches vor über 300 Jahren gebaut wurde und durch einen blöden Konstruktionsfehler nur wenige Minuten nach Auslaufen aus dem Hafen sank. Nicht nur, dass das Museum erklärt, was genau schiefgelaufen ist, auch kannst du das Originalschiff sehen. Die günstigen Bedingungen im Meer vor Stockholm (Süß- und Salzwassermischung sowie die niedrigen Temperaturen) haben dieses riesige Bauwerk nämlich fast schon konserviert, 98% sind im Originalzustand. Das allein ist schon äußerst beeindruckend, selbst für Menschen wie mich, die für Themen der Schifffahrt sonst nur wenig übrig haben.

Vielleicht schaffst du es ja auch pünktlich zu einer der Führungen im Museum aufzuschlagen, denn die gibt es sogar auf deutsch. In 25 Minuten erfährst du die wichtigsten Fakten rund um den Bau und das Sinken der Vasa.

Website Vasa Museum
Adresse: Galärvarvsvägen 14
Öffnungszeiten: Wintermonate 10 bis 17 Uhr, Sommermonate 8:30 bis 18 Uhr
Eintritt: knapp 15 Euro

37 Insider Tipps für Stockholm von PASSENGER X - Vasa Museum

Ganz große Fotokunst

Für alle Hobbyfotografen und Kunstinteressierte ist die Fotografiska meiner Meinung ein absolutes Muss. Das Fotomuseum bietet abwechselnde Ausstellung spannender Fotografen. Ich habe so die Werke von Scarlett Hooft Graafland sehen können, die mich nachhaltig beeindruckt haben. Übrigens greife ich hier auch schon zwei anderen Kategorien meiner Stockholm Insider Tipps vor, denn die Fotografiska ist auch noch für gutes Essen und eine tolle Aussicht bekannt. Im hauseigenen Restaurant, welches durch riesige Panoramafenster hervorsticht, kreiert der Fernsehkoch Paul Svensson drei bis vier unterschiedliche Gerichte mit gesundem Gemüseschwerpunkt.

Website Fotografiska
Adresse: Stadsgårdshamnen 22
Öffnungszeiten: So – Mi 9 – 23 Uhr, Do – Sa 9 – 01 Uhr
Eintritt: ca. 15,50 Euro

Ein weiteres oft gelobtes Kunstmuseum ist das Moderna Museet. Wer ABBA Fan ist dürfte sich über das ABBA The Museum freuen. Alle, die sich eher für Geschichte interessieren werden im Nordiska Museet fündig. Dort findest du Exponate und Informationen zum schwedischen Leben ab dem 16.ten Jahrhundert. Darüber hinaus gibt es noch diverse weitere Museen, mit denen du gut auch Wochen voller Regenwetter überbrücken könntest.

 

Abgefahren: Kunst im öffentlichen Nahverkehr

Für den nächsten Stockholm Insider Tipp, musst du nicht einmal ins Tageslicht treten, du kannst auch einfach einige Stunden unter der Erdoberfläche verbringen. Denn in Stockholm sind viele der U-Bahn Höfe kunstvoll gestaltetet und so wird eine U-Bahn Fahrt zu einer richtigen Kunst-Tour, kein Scherz. Bei happiestoutdoors findest du einen guten Routenvorschlag für eine selbstgeführte U-Bahn-Kunst-Tour.

Kamera bereithalten, hier kommt beeindruckende Architektur

Was aus meiner Sicht unter den Stockholm Insider Tipps nicht fehlen darf, sind die vielen architektonisch wirklich spannenden Gebäude. Denn neben all den hübschen bunten Häuschen und geschichtsträchtigen Bauten der Altstadt, gibt es in Schwedens Hauptstadt durchaus auch moderne Baukunst zu bestaunen.

37 Insider Tipps für Stockholm - die öffentliche Bücherei

Rund und fotogen – Stockholm Öffentliche Bibliothek

Die Public Library hat mich mit ihrer runden Form direkt an die große Buchhandlung in Buenos Aires erinnert. Die Architekten waren sich wohl einig, dass ein zylindrisches Gebäude Büchern ein gutes Zuhause gibt.

37 Insider Tipps für Stockholm - die öffentliche Bücherei

Ein Kongresszentrum, wie du es noch nicht gesehen hast

Direkt am Wasser stehend und damit von vielen Aussichtpunkten aus unübersehbar ist das „Stockholm Waterfront“-Gebäude. Das als Kongresszentrum fungierende Bauwerk kann in seiner dynamischen Form bis zu 3.000 Gäste aufnehmen und wurde auch noch besonders nach energieeffizienten Kriterien gebaut. 2011 gab es für all dies sogar einen Award.

Ein 231 Meter langer Fotospot

Seit 1886 nutzen Fußgänger, Jogger und auch Fahrradfahrer den Brunkebergstunnel. Dieser bietet im Sommer nicht nur eine willkommene Abkühlung, er ist auch ein beliebter Fotospot für Instagramer.

37 Insider Tipps für Stockholm

 

Stockholm Insider Tipps für Foodies: von frischen Krabben bis zu echter Bärenwurst

Schweden ist bekannt für besondere Highlights der Kulinarik. Einige davon möchte ich dir vorstellen.

Knäckebrot ist bei uns eher ein weniger beachtetes Produkt, doch betrittst du einen schwedischen Supermarkt wirst du angesichts der großen Auswahl des krümeligen Brotes sicher erstaunt sein. Klein und eckig, mit Körnern, mit Meersalz oder aber auch rund und riesig – in allen denkbaren Versionen gibt es Knäckebrot. Für mich wurde es während unseres Schweden Road Trips zu einem super Notfall Snack.

Fischfans dürften sich in Schweden wohl fühlen. Brötchen mit bergeweise Krabben bekommt man in vielen Bistros und Restaurants. Auch Lachs ist auf den Speisekarten allgegenwärtig und eingelegter Hering wird durchaus auch schon einmal zum Frühstück serviert.

Mach dich bereit für die besten Köttbullar

Spätestens seit Ikea verbindet wohl jedes Kind Schweden mit Köttbullar, den kleinen Fleischklöpsen. Klar, dass man die bei einem Stockholm Besuch mal probieren will. Der Stockholm Insider Tipp dafür heißt: Meatball for the people. Klassisch mit Kartoffelpürree un Preiselbeeren oder aber modern mit Bulgur und eine Tahinsauce – hier entscheidest du selbst, wie du deine Köttbullar am liebsten ist. Lecker sind sie in beiden Versionen.

Website Meatball fort he people
Adresse: Nytorgsgatan 30
Öffnungszeiten: So – Do 11 – 21 Uhr, Fr – Sa 11 – 23 Uhr

Bärenwurst – eine erlaubte Spezialität in Schweden

Ich konnte es gar nicht fassen, doch tatsächlich gibt es in Schweden Bärenwurst. Die kräftigen Pelznasen werden jedes Jahr in kleiner Anzahl zum Abschuss freigegeben, da die Population wohl fleißig wächst und der Bestand so durch die Jagd nicht gefährdet wird. Außerdem will man so wohl auch vermeiden, dass sich die Bären den Städten nähern. Die geschossenen Tiere werden registriert und untersucht und können danach verarbeitet werden. Ein Teil davon landet bspw. als Bärenwurst in der Markthalle Stockholms: der Östermalm Saluhall. Direkt daneben liegt Elchwurst. Ich selbst habe keine der beiden gegessen, das war mir dann doch etwas zu skurril. Aber vielleicht willst du sie ja probieren.

Ein paar Stände weiter gibt es reichlich Fischspezialitäten. An der nächsten Ecke warten herrliche Torten und schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar), die sind dann schon eher mein Metier. Und so wird dann in der Saluhall Östermalm jeder happy, vom Fleisch- über den Fisch- bis hin zum Gebäckfan.

Saluhall Östermalm Website
Adresse: Humlegårdsgatan 5
Öffnungszeiten: Mo-  Di 11 – 22 Uhr, Mi – Sa 11 – 23 Uhr

Fika – die beste Zeit des Tages richtig genießen

Mich als großen Kaffee und Kuchen Fan freut es, dass die Schweden dieser Kombi Zeit im Alltag einräumen. „Fika“ heißt diese im Land der vielen Wälder. Und zur Fika gehört eben ein guter Kaffee sowie ein Stückchen leckeres Gebäck. Selbstverständlich verrate ich dir in meinen Stockholm Insider Tipps, wo du diese Koffein-Seelenstreichler bekommst.

Zweimal Kaffee der Extraklasse

Keine geringere, als die zweitbeste Kaffeerösterin der Welt, ist für die Bohnen im Drop Coffee zuständig. Das schmeckt man, nicht nur beim Filterkaffee, sondern auch beim Latte. Herrlich guter Kaffee sowie Espresso mit viel Leidenschaft für das Detail zubereitet – so muss das sein. Und wie in allen Cafés gibt es auch hier eine Auswahl an Sandwiches und Gebäck in der Auslage. Also einfach noch eine Zimtschnecke schnappen und schon ist die Fika perfekt.

Drop Coffee Website
Adresse: Wollmar Yxkullsgatan 10
Öffnungszeiten: Mo – Fr 8.30 – 18 Uhr, Sa + Do 10 – 18 Uhr

37 Insider Tipps für Stockholm von PASSENGER X - beste Cafés

Stilvoll handgefiltert

Wer auf die Kaffeezubereitung in der V60 steht, muss in manchen Städten wirklich lang suchen, nicht so in Stockholm. Im Johan & Nyström wirst du bestens versorgt und das Gute: diesen netten Laden gibt es direkt mehrfach in Stockholm. Also fix zum Nachmittag hineingehopst und eine vernünftige Fika eingelegt.

Johan & Nyström Website
Die einzelnen Adressen kannst du auf der Website nachlesen.

Wer viel Zeit hat, der kann das Stadtzentrum auch verlassen. Gamla Orangeriet soll nämlich auch ein tolles Café in der wundervollen Atmosphäre eines alten Gewächshauses sein. Tösse Bäckerei ist die Adresse schlechthin für feines Gebäck. Ebenso gibt es ausgezeichnete Süßspeisen in der Konditori Lyran.

 

Merke dir diesen Artikel. Pinne dazu einfach folgendes Bild auf deinem Pinterest Board:

37 abgefahrene Stockholm Insider Tipps bekommst du bei PASSENGER X. Sie verrät dir, wo du Bärenwurst bekommst, was die kleinste Statue der Stadt ist und was die beste Zeit des Tages ist.

4 Stockholm Insider Tipp für die besten Aussichten

Die Skyline der gegenüberliegenden Uferseite mit dem Gebäude „Stockholm Waterfront“ aber auch die Altstadt, siehst du vom Monteliusvägen aus. Ein Ort, an dem sich alles um den Ausblick dreht und an dem dementsprechend auch extra für Sitzmöglichkeiten gesorgt wurde. Die Stockholmer kommen hier im Sommer auch gern mit Snacks und Getränken nach der Arbeit hin, um mit Freunden die Abendsonne zu genießen.

Nur ein paar hundert Meter weiter ist ein ganz besonderer Stockholm Insider Tipps: Skinnarviksberget. Auf diesem kleinen Hügel stört nichts mehr das Blickfeld, wenn es darum geht die beste Sicht auf den schönen Sommersonnenuntergang zu haben. Also pack dir eine Decke und etwas zu Essen sowie zu trinken ein und ab geht’s zum Sunset Spot.

Natürlich gibt es in Stockholm auch einige sehr coole Roof Top und Skybars. Probiere doch zum Beispiel das SUS  – Stockholm under Stjarnorna aus. Bestimmt wird dir die entspannte Atmosphäre dort gefallen. Du findest sie in der Brunkebergstorg 2–4.

37 Insider Tipps für Stockholm von PASSENGER X - beste Aussichten

3 Ausflüge rund um Stockholm

Wie eingangs schon geschrieben, bietet Stockholm ausreichend Möglichkeiten, um auch gut ein bis zwei Wochen in der Stadt zu verbringen. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit, dass man es zu einem Ausflug außerhalb Stockholms schafft wohl eher gering. Dennoch möchte ich dir drei Tipps für diesen Fall mitgeben.

Du könntest einfach Reiseroulette spielen, dir die Stockholmer Karte vornehmen und mit dem Finger wahllos über die 14 Inseln fahren, Stopp! Na, welche Schäre hat dein Finger fixiert? Wie wäre es, wenn du einfach mal schaust, welche Fährverbindung dich dort hinbringt. Sicher wäre das ein tolles Mikroabenteuer. Einziger Nachteil: manche Schären liegen doch schon ein ordentliches Stück vom Stadtzentrum entfernt und auch angesichts der Fährzeiten lohnen sich viele Schären nur, wenn du auch vorhast, dort zu übernachten. Also prüf das besser, bevor du dich auf den Weg machst.

Wenn du lieber einen konkreten Tipp haben willst, empfehle ich dir Artipelag. Dieses tolle Kunstprojekt, welches sich hervorragend in die Natur der schwedischen Küste einfügt ist der perfekte Ausflugsort für einen entspannten Samstag. Steht man an einem Ende noch mitten im Wald, blickt man auf der anderen Seite durch die Glasfront des Baus direkt raus aufs Meer. Ein wirklich herrlicher Ort, in dem es ganz nebenbei auch noch interessante Ausstellungen gibt.

Nur eine dreiviertel Autostunde von Stockholms Zentrum entfernt, liegt das älteste Dorf Schwedens. Sigtuna heißt dieser Stockholm Insider Tipp. Die Hafenstadt verzaubert mit kleinen bunten Häuschen und netten Boutiquen. Nichts, was einen Tag von morgens bis abends füllt, aber perfekt für einen Halbtagsausflug.

Das waren Sie, meine 37 Stockholm Insider Tipps. Ich denke, du dürftest jetzt wunderbar gewappnet sein, für deine eigene Stockholm Reise. Wenn du auch ein paar Geheimtipps auf Lager hast, dann verrate sie mir doch gern in den Kommentaren.

Kommentar hinterlassen

Ich stimme zu.