Baltikum, Europa, featured, Lettland, Reisen

Lettland Sehenswürdigkeiten – 4 Gründe warum du nicht nur nach Riga reisen solltest (inkl. Vlog)

Wenn man zum ersten Mal in ein Land reist und nicht so viel Zeit hat, dann pickt man sich häufig nur die Hauptstadt raus. Vielleicht warst du schon in Paris, aber noch nicht in der Provence oder in Barcelona, aber noch nie in der Sierra Nevada im Süden Spaniens? Dabei sind das alles ebenso schöne Orte und man verpasst wirklich etwas, wenn man sie nicht sieht. Genau so ist es auch mit Lettland. Denn auch in Lettland gibt es mehr interessante Orte, als nur die Hauptstadt. Ich möchte dir heute Lettland Sehenswürdigkeiten, Orte und Unternehmungen vorstellen, die es wert sind, dass du ein paar Tage länger bleibst.

->Werbung: Dieser Artikel ist in Kooperation mit Magnetic Latvia entstanden, meine Meinung ist davon jedoch unbefangen.

2016 war ich das erste Mal in Riga, weiter als bis in die Hauptstadt habe ich es jedoch nicht geschafft. Die hat mich jedoch schon so sehr beeindruckt, dass ich unbedingt wiederkommen und mehr vom Land sehen wollte. Und so habe ich mich riesig gefreut, als mir MagneticLatvia eine Kooperationsreise angeboten hat, bei der es nicht nur noch einmal in das schöne Riga, sondern auch zu vielen weiteren Sehenswürdigkeiten Lettlands in der Region Vidzeme und den Gauja Nationalparks gehen sollte.

Lettland Reise – die Planung:

Einreise: Dein Personalausweis reicht aus.

Anreise: Je nach Reisezeit findest du Flüge nach Riga schon ab 52 Euro für Hin- und Rückflug.* Von dort aus nimmt man sich am besten einen Mietwagen (den besten Preisvergleich gibt es bei Check24*). Aber auch mit dem öffentlichen Verkehr ist man sehr gut in Lettland unterwegs.

Reisevorbereitung:  Ein wirklich guter Baltikum Reiseführer ist der von Lonely Planet*. Falls du noch nicht weisst, was du einpacken sollte: lass dich doch auf meiner Equipment- & Toolseite inspirieren. Dort verrate ich dir auch, welche Kamera ich auf Reisen nutze. Und wenn du dann alles hast, hilft dir meine Packliste auch nichts zu vergessen.

Lettlands Regionen – eine kleine Orientierung

Lettland ist in vier Regionen geteilt. Kurzeme (westlicher Teil), Latgale (östlicher Teil), Zemgale (südlicher Teil)  und Vidzeme (nördlicher Teil). In Vidzeme liegt nicht nur Riga, sondern auch der Gauja Nationalpark sowie viele charmante Städtchen. Und genau darum soll es in diesem Artikel gehen, denn aufgrund der Nähe zu Riga, kannst du alles super einfach und schnell (meist nur 1 – 2 Stunden Fahrtzeit) erreichen, auch mit der Bahn.

Lettland Sehenswürdigkeiten für die es sich lohnt Riga zu verlassen

Lettland Sehenswürdigkeiten No 1: Sigulda – Höhlen, Burgen und Adrenalin pur

Sigulda ist eine rund 11.000 Einwohner starke Stadt am Ostufer des Gauja Flusses. Sie liegt am Gauja Nationalpark und bietet damit eine wunderbare Mischung aus Stadt und Wald.

Wir haben hier eine E-Bike Tour mit den Rädern von Smartbike gemacht, denn das was wir sehen wollten, hätte man zwar theoretisch auch zu Fuß machen könnte, hätte dann aber reichlich mehr Zeit gebraucht und außerdem macht E-Bike fahren ja auch durchaus Spaß. Also rauf mit dem faulen Hintern auf den motorisierten Drahtesel und ab auf Entdeckungstour zur Lettland Sehenswürdigkeit No 1: Sigulda und seine Umgebung.

Auf Höhlen-Entdeckungstour

Mit den E-Bikes sind wir zunächst auf der Stadtseite Siguldas losgefahren, um zum ersten Aussichtspunkt zu kommen. Hier hat man einen schönen Blick über die dichten Baumgipfel. Weiter ging es zur Peter Höhle. Fahrräder parken, die hölzernen Treppen und Stege zwischen Felswänden und Bäumen entlang gehen und schon ist man da. Unsere erste Höhle in Sigulda. Nicht besonders groß, aber umso cooler. Denn hier stehen keine Touristengruppen an und Eintritt zahlt man auch nicht. Hier ist man ganz für sich, kann in die kleine Höhle hinein, den Lichteinfall bestaunen und auf dem Holzweg in aller Ruhe die Natur genießen.

Nach einer kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf die andere Flussseite begeben und die Burgruine von Krimulda erkundet.

Lettland Sehenswürdigkeiten - die Burgruine Krimulda bei Sigulda

Auf dieser Seite des Flusses ist es aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten bereits etwas touristischer, aber immer noch super entspannt. Vorbei an einigen Höhlen fuhren wir weiter Richtung Wald. Denn lässt man die Stadt nur wenige Meter hinter sich, beginnt ein Wanderweg entlang des Flusses. Wir ließen dort die Fahrräder erneut stehen und machten uns zu Fuß weiter.

Lettland Sehenswürdigkeiten - E-Bike Tour in Sigulda

Richtig urig ist es hier im Nationalpark Gauja.

Plötzlich hörte ich es im Gebüsch rascheln. Wir blieben stehen und versuchten zu erkennen, was sich dort bewegt. Eine Schlange und die war gerade mächtig beschäftigt. Denn sie rung mit ihrem Mittagessen, einem Frosch, der sich tapfer zu wehren versuchte, jedoch recht chancenlos schien.

Dank eines Stegs überquerten wir ein mooriges Gebiet. Immer wieder wurde der Blick zwischen den hohen Bäumen auf beeindruckende Felsen frei. Am Boden wächst hier reichlich Winter-Schachtel-Halm, der aussieht wie schlanker Minibambus. Kaum hört das Sumpfgebiet auf, sind die Nadelbäume von Moosen bewuchert. Es war einfach herrlich! Hier hätte ich auch tagelang umherwandern können. Doch so langsam wurde es Abend und damit auch Zeit zurück zur Stadt zu fahren und unsere Fahrräder wieder abzugeben.

Lust auf Lettland, du weisst aber noch nicht, welche Sehenswürdigkeiten es außer Riga gibt? Ich verrate dir 4 coole Spots, im Nationalpark Gauja, dem größten Nationalpark Lettlands. Den du ganz einfach von Riga aus erreichen kannst. Lettland Sehenswürdigkeiten | Lettland Reise | Sehenswürdigkeiten Baltikum | Tipps Lettland | Tipps Baltikum | Tipps Riga | Road Trip Lettland | Road Trip Baltikum

Die Karten zu den beiden Routenabschnitten findest du auf der Gauja Nationalpark Homepage. Wir haben „Sigulda. The wild ravine of the river Vejupite and mound paradizes“ gemacht, ebenso wie „Sigulda – Krimulda – Sigulda“.

Volle Kanne Adrenalin in Sigulda

Du wünschst dir etwas mehr Adrenalin? Kein Problem, das kannst du in Sigulda auch haben.

Wie wäre es mit einem Bungee Sprung aus der Schwebebahn? Verrückt, aber genau das kannst du in Sigulda machen. Oder ebenso abgefahren: wie wäre es mit einer rasanten Bobfahrt? Ja, Bobfahren. Denn eine der sicherlich verrücktesten Lettland Sehenswürdigkeiten ist die 1.420 Meter lange und 16 Kurven reiche Bobbahn. Und die kannst du direkt selbst ausprobieren, aber Vorsicht: das ist nichts für schwache Nerven.

 

Verdammt gute Restaurants in Sigulda

Eines kann ich dir schon einmal versprechen: schlecht essen musst du in Lettland nicht. Es gibt selbst in den kleineren Städten richtig gute Restaurants.

Für die Einkehr zum Mittag kann ich dir den stylischen Biergarten im neuen Schloss von Sigulda empfehlen. Nicht nur, dass du hier verschiedenste hausgebraute Craft Biere bekommst, auch sind die Gerichte auf der kleinen Menükarte wirklich richtig lecker. Mein Held kam aus dem Schwärmen über den gerösteten Schweinebauch mit dunkler Biersoße gar nicht mehr raus und ich musste die Gabel, mit der ich mein Dessert gegessen hatte, direkt zweimal abschlecken. Hätte ja sein können, ich hätte doch noch was von der leckeren Kalorienbombe übrig gelassen.

Website des Biergartens in Sigulda

Achtung: der Biergarten hat natürlich nur im Sommer offen

Zum Abendbrot haben wir unsere Gaumen im Restaurant vom Hotel Sigulda verwöhnen lassen. Dort kannst du auch essen gehen, wenn du nicht Gast des Hotels bist und glaub mir, das lohnt sich – Fine Dining. Mein Held hat sich für das Beef Steak entschieden und ich den Haloumni mit frischem Gemüse. Beide waren wir so glücklich mit unseren Gerichten, dass wir einfach nicht widerstehen konnten, auch noch Nachtisch zu ordern. Ziegenfrischkäsekuchen mit Apfelsorbet – ein Gedicht. Ich träume immer noch davon.

Website vom Hotel Restaurant Sigulda

Sigulda Tipp für alle, die mit Kindern reisen: im Tarzan Adventure Park

Lettland Sehenswürdigkeiten No 2: Ligatne – Zeitzeugen aus Beton und Holz

Man würde es bei gerade einmal gut 1.000 Einwohner erst einmal nicht vermuten, doch das kleine Örtchen Ligatne ist für nationale und internationale Touristen spannend. Und das hat viel mit der Geschichte des Ortes zu tun.

Lettland ist ein Land, welches durch seine Geschichte geprägt wurde. So wurde Lettland in den letzten Jahrhunderten sowohl von Deutschen, Schweden, Russen und auch Polen erobert. Der Holocaust hatte große Auswirkungen auf die Bevölkerung und später übernahm die Sowjetunion zwischenzeitlich die politische Führung. Kein Wunder also, dass es zur lettischen Geschichte allerhand zu erzählen gibt. Und in Ligatne kann man sich die Geschichte nicht nur erzählen lassen, man kann sie auch im wahrsten Sinne des Wortes anfassen.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Holzhäuser Ligatne -Artikel von PASSENGER X

Ab in den Bunker

Aus der Zeit der Sowjetischen Führung gibt es eine besondere Lettland Sehenswürdigkeit, einen Bunker. Diesen eindrucksvollen Zeitzeugen findest du in Ligatne und zwar 9 Meter unter der Erde. Genauer gesagt, 9 Meter direkt unter einem Rehazentrum. Das als solches ist doch schon ein wenig schräg.

Der 2.000 Quadratmeter große Atombunker war einst dem Schutz der Regierung gedacht. Von hier aus sollte sie das Land im Ernstfall weiterführen können. Mit dem Beitritt in die EU und die Nato, wurde der Bunker endgültig nicht mehr gebraucht und so 2003 öffentlich gemacht. Heute kann man ihn als Museum besichtigen. Gemeinsam mit einem Guide und anderen Touristen haben wir uns hinunter begeben.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Ligatne Bunker - Gauja Nationalpark - von PASSENGER X-2

Was in 9 Metern Tiefe zu sehen ist, entspricht alles dem originalen Zustand. Die Küche und Kantine mit ihren Propagandapostern, ebenso wie Besprechungsräume mit Landkarten, Kommunikationsräume zur Erstellung sicherer Leitungen nach Moskau und auch die Lüftungsanlage zum reinigen atomverseuchter Luft ist noch funktionstüchtig. Bei 14 – 16 Grad scheint sich die Sowjetausstattung gut zu halten.

Website des Bunkers in Ligatne

Leben wie 19.ten Jahrhundert

Neben dem Sowjetbunker gibt es in Ligatne weitere Bauten, welche interessante Lettland Sehenswürdigkeiten sind. Im 19.ten Jahrhundert wurden hier wegen der Lage am schnell laufenden Fluss, Papierfabriken gebaut. Für deren Arbeiter musste Wohnraum geschaffen werden und so entstand Ligatne. Wie in der Zeit typisch wurden Reihenhäuschen aus Holz errichtet. 24 Quadratmeter standen jeder Familie zu. Ein kleiner Wohn-Schlaf-Essensraum und eine Küche fanden darin Platz. Die Außentoilette teilten sich jeweils zwei Familien. Da die Lagerfläche in den Häusern so stark begrenzt war und Kühlschränke auch noch nicht zum täglichen Leben gehörten, schlugen sich die Bewohner von Ligatne kleine Höhlen in die Sandsteinfelsen des Dorfes. So findet man dort auch heute noch eine Vielzahl an Höhlenkellern. Und auch das Stadtbild hat sich seitdem nur wenig verändert, denn die Holzhäuser sind nicht nur geblieben, der Stil wird im Ortskern auch bewusst bewahrt.

Eine Tour durch Ligatne kannst du entweder allein oder aber mit einem Guide machen. Infos bekommst du im Touristenhäusschen. Hier findest du sogar deutschsprachige Flyer und auch Guides, die deutsch sprechen.

Meine Restaurant Empfehlung für Ligatne

Selbst in einem Ort mit gerade einmal 1.000 Einwohnern kannst du in Lettland richtig gut essen. Wir haben uns im Zeit Café sehr wohl gefühlt. Du hast hier zwar nur eine kleine Auswahl an Gerichten, die sind dafür aber alle frisch und lecker. Das Zeit Café heisst übrigens nicht wegen des deutschen Worten „Zeit“ so, sondern wegen des Nachnamens des Besitzers. Ausgesprochen wird es eher Zeeyt Café.

Cafe Zeit Ligatne -Artikel von PASSENGER X

Hier finden auch immer wieder Musikveranstaltungen statt, also check ruhig mal den Eventkalender, bevor du deinen Lettland Urlaub planst. Und richtig cool: übernachten kannst du hier auch. Die Zimmer sind super stylisch und auf jeden Fall genau das Richtige, für alle, die einen Faible für cooles Interior haben.

Link zum Zeit Café
Link zum Zeit Hotel*

 

Lettland Sehenswürdigkeiten No 3: unendlich viel Wald im Gauja Nationalpark

Gerade mal rund 60 Kilometer von Riga entfernt beginnt der Gauja Nationalpark, Lettlands größter und ältester Nationalpark.

Im Klartext heisst das: Wald so weit das Auge reicht.

Es duftet nach Nadelbäumen, die Vögel zwitschern und man könnte meinen gerade zu träumen, so wunderbar perfekt scheint die Natur hier zu sein. Natürlich gibt es reichlich Wandermöglichkeiten sowohl für eintägige aber auch mehrtägige Strecken. In Sigulda hatten wir ja bereits die ersten Schritte in den Nationalpark gesetzt, doch das hat uns noch nicht gereicht. Wir haben noch eins drauf gesetzt, ein ganz mini kleines Etwas.

Denn mein Held und ich haben den wohl kleinsten Wanderweg der Region gemacht. Klein, aber oho. Denn ich bin mir sicher, unser Wanderweg im Gauja Nationalpark hat die meisten Überraschungen auf dem kleinsten Raum zu bieten.

Cecīļi Nature Trail- zwei Kilometer pures Märchen

Zwei Kilometer, das klingt nun wirklich nicht nach viel, zumindest klingt es nicht nach einer harten Wanderung. Nach einem winzigen Spaziergang vielleicht schon eher. Doch den Cecīļi Nature Trail

sollte man nicht unterschätzen. Nicht, weil er so unfassbar anstrengend ist, das ist er nämlich nicht, sondern weil er so schön ist.

Das Auto am Parkplatz abgestellt, geht es vorbei an unzähligen Birken auf einem schmalen Pfad direkt hinein in den dicht bewachsenen Nadel- und Blätterwald.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Cecilu Nature Trail / Cecili Nature Trail -Artikel von PASSENGER X

Schon schnell trifft man auf einen kleinen Fluss, der einen direkt zu einer Lichtung führt. Hier warten Holztisch und -bänke ebenso auf Besucher, wie ein hölzernes Tipi, einen gußeisernen Grill und sogar ein Plumpsklo. Hätte ich das vor Start der Wanderung gewusst, ich hätte ganz sicher etwas zu Essen und zu trinken eingepackt, um besonderen Ort zu nutzen.

Da in unserer Tasche jedoch nur meine Kamera und eine Flasche Wasser waren, sind wir weitergelaufen. Außer uns, niemand da. Ein bisschen Blätterrauschen, ein wenig Vogelgezwitscher, der plätschernde Fluß und sonst nur Ruhe. Herrlich!

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Cecilu Nature Trail / Cecili Nature Trail -Artikel von PASSENGER X

Märchenhaft, einfach nur märchenhaft.

Nachdem wir über einige Brücken und Baumstämme gegangen waren und von unserer ersten Entdeckung immer noch geflasht waren, wartete die nächste Überraschung auf uns: ein Hexenhäuschen. Wieder: außer uns niemand da. Aus Holz gebaut, frei zugänglich und eindeutig für Übernachtungen gedacht. Da musste ich einfach einmal hinein. Über eine Leiter durch eine kleine Luke hindurch, gelange ich ins obere Stockwerk. Von hier aus ging es auf einen Balkon. Wie irre ist das denn? Wirklich zauberhaft, was man sich hier einfallen lassen hat.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Cecilu Nature Trail / Cecili Nature Trail -Artikel von PASSENGER X

Gleich fing ich an zu träumen „überleg mal, hier kann man mit einer Gruppe von Freunden hinkommen, abends zusammen grillen und dann teilt man sich mit seinen Schlafsäcken auf die zwei Häuschen auf. Was für ein toller Ort.“

Und sogar Licht würde es geben, denn an beiden Unterkünften war der Weg von Fackeln gesäumt.

Begeistert von unserer Entdeckung liefen wir weiter bis wir kurz vorm Ende des kurzen Cecīļi Nature Trails zwei Holzsessel auf einer Erhöhung stehen sehen haben. Perfekt ausgerichtet, um den Blick in den Wald schweifen zu lassen.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Cecilu Nature Trail / Cecili Nature Trail -Artikel von PASSENGER X

Auf nur zwei Kilometer Weg, wurden wir direkt mehrfach verzaubert. Bis auf 12 Kilometer kann man diese Wanderung ausdehnen und für alle, die das noch toppen wollen oder vielleicht mit Kindern unterwegs sind und diesen noch ein Quäntchen mehr Abenteuer bieten möchten, man kann den Weg auch gemeinsam mit Huskys wandern gehen oder aber im Dunklen, denn in den Wintermonaten wird der Pfad am Abend beleuchtet.

 

Lettland Sehenswürdigkeiten No 4: Cēsis – die besonders charmante Kleinstadt

Solltest du nur einen Tag Zeit haben, um Riga zu verlassen oder deiner Lettland Reise noch einen weiteren Stopp hinzufügen wollen, dann halte auf jeden Fall mal in Cēsis. Von Riga aus erreichst du das super per Bahn, könntest also entspannt morgens hin und abends wieder zurück fahren.

Was Cēsis so besuchenswert macht? Nun das sind für mich vier Dinge:

  1. Die interaktive Burg
  2. Cēsis Straßenbild
  3. Gute Restaurants
  4. Events & Ausstellungen

Fangen wir mit der Burg an.

Cēsis und seine Mönchsburg

800 Jahre alt ist das Wahrzeichen von Cēsis. Ursprünglich als Ordensburg erbaut, ist diese Lettland Sehenswürdigkeit heute Museum und Veranstaltungsort. Wo im 16.ten Jahrhundert nur Mönche – und Frauen höchsten als Dienstmädchen – unterwegs waren, kann man heute im Burggarten vorbeischauen, mit einer Laterne einen der dunklen Burgtürme aufsteigen, des Ordensführer Kammer besichtigen. Als weiteres Highlight wartet eine multimediale Show auf Groß und Klein. Es gibt also reichlich zu entdecken, in dieser Lettland Sehenswürdigkeit.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Cesis Burg -Artikel von PASSENGER X

Mein Tipp: eine Führung lohnt sich auf jeden Fall! Und schau auch hier einmal vor deinem Besuch nach dem Veranstaltungskalender. Denn in der Burg finden auch immer mal wieder besondere Events wie beispielsweise mittelalterliche Dinner-Abende statt.

Zur Website der Burg

 

Cēsis Straßenbild – verträumte Altstadt

Ich mag ja Altstädte, vor allem, wenn man ihnen ihr Alter auch tatsächlich noch ansieht. Klar, für die Bewohner ist es von Vorteil, wenn sämtliche Häuser renoviert sind. Wenn die Farbe jedoch schon ein wenig von den Holzpaneelen abblättert, wirkt eine kleine Gasse doch irgendwie noch einmal einen Ticken charmanter, oder? In Cesis kannst du auf jeden Fall wunderbar durch die kleine Altstadt schlendern und wirst ganz sicher noch ein paar Ecken finden, die fast schon ein wenig vergessen wirken.

Lettland Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Gauja per Road Trip - Altstadt Cesis -Artikel von PASSENGER X

Gute Restaurants in Cēsis

Wenn du schon einmal durch die Altstadt schlenderst, gönne dir doch auch ruhig mal einen kurzen Stopp in einem der tollen Restaurants. Wenn du eher auf Fine Dining stehst, empfehle ich dir das Vanadziņš Ziemeļu Restaurant. Hier wird super frische, einfallsreiche nordische Küche aufgetischt. Das ist echt ein richtiges Gaumen-Erlebnis und zwar in einem stilvollen Umfeld.

Cesis Vanadziņš Ziemeļu Restaurant -Artikel von PASSENGER X

Wenn du eher Lust auf Burger hast, solltest du ins Zala Zale gehen. Neben saftigen fleischigen Versionen, gibt es auch eine tolle vegetarische Burger Variante. Und die Pommes – mhhh, die sind auch verdammt lecker.

Cesis Burger Restaurant Zala Zale -Artikel von PASSENGER X

 

Events und Ausstellungen in Cēsis

Cēsis ist eine Stadt die vom nationalen und internationalen Tourismus lebt und sich als solche viele Events einfallen lässt. Als ich da war, war gerade das Art Festival. Das passte für mich perfekt, da ich mir gern zeitgenössische Kunst anschaue. In Cesis gibt es aber auch noch viele weitere Events. Von Konzerten, über Diskussions-Festivals, Stadtfeiern bis hin zu weihnachtlichen Veranstaltungen, da ist sicher auch etwas nach deinem Geschmack dabei.

Cesis Art Festival -Artikel von PASSENGER X

Event Website von Cēsis

Das waren meine 4 Lettland Sehenswürdigkeiten für einen Road Trip durch Vidzeme – der ländlichen Region rund um Riga. Zwei weitere Highlights verrate ich dir im Vlog. Ich sage nur: die größte Windmühle, die ich je gesehen habe und ein abgefahrenes Dorf auf dem Wasser:

Übrigens alle Bilder in diesem Artikel habe ich mit meiner Canon geschossen. Auf meiner Technikseite erfährst du mehr über meine Ausrüstung.

 

*Die mit Sternchen (*) markierten Links, sind Affiliate Links. MagneticLatvia hat mit diesen Links nichts zu tun und übernimmt dafür keine Verantwortung oder Haftung. 

Kommentar hinterlassen

Ich stimme zu.