Europa, featured, Grönland, Reisen

Wintertouren in Kangerlussuaq: Unterwegs auf dem ewigen Eis Grönlands

Grönland – ein Land so fernab von unserer Welt. Alles scheint hier anders zu sein. Vor allem aber die Landschaft. Mehr als 80% des Landes sind mit Eis bedeckt.

Damit ist Grönland einer von zwei Orten, an dem es ein solch riesiges Eisschild überhaupt gibt. Das andere befindet sich in der Antarktis. Hinzu kommt ein gigantischer Gletscher, dessen Abbruchkante bis zu 60 Meter Höhe misst.

Daraus ergibt sich eine Landschaft, welche vollkommen unwirklich erscheint und die wir zumeist, wenn überhaupt, aus Dokumentationen kennen.

Winterurlaub in Grönland | PASSENGER X

Doch in Grönland kann man das alles nicht nur mit den eigenen Augen sehen, man kann das riesige Eisfeld sogar betreten. In Kangerlussuaq werden entsprechende Touren von Albatros Arctic Circle (**Werbung) angeboten.

Zwei der Touren zum „ewigen“ Eis habe ich gemacht, die Greenland Ice Sheet Tour zum Point 660 und die Russel Glacier Tour.


Greenland Ice Sheet Tour / Point 660 oder wie ich auf dem ewigen Eis spazieren ging

Stell dir vor du läufst über Jahrtausende Jahre altes Eis, welches eine Dicke von bis zu 3 Kilometern erreicht. Darauf liegen wenige Zentimeter Schnee. Wenn du darüber läufst, erzeugen die Schritte mit deinen Snow Boots ein regelrechtes Knirsch-Konzert.

Wintertouren in Kangerlussuaq: Unterwegs auf dem ewigen Eis Grönlands

Du bist umgeben von kristallklarer eisiger Luft und einer schier endlos scheinenden Landschaft aus Eis, durch die sich die Gletscher Zunge des Russel Glaciers zieht. Man erahnt schon, wie sich dort das zusammengepresste Eis scheibenartig auftürmt. Wie irre ist das denn bitte?

Ganz sicher, diese Tour gehört zu den absolut einmaligsten Abenteuern der Welt.

Winterurlaub in Grönland | PASSENGER X

Es ist ruhig, vollkommen actionfrei und dennoch aufregend. Denn wo sonst könnte man genau das erleben? Nur in Kangerlussuaq. Und das sogar ohne besonders große Anstrengungen. Die Fahrt bis hierher in einem beheizten Bus mit Allradantrieb dauert gerade einmal eineinhalb Stunden. Während diesen erzählt dir der Guide alles, was es zur Flora und Fauna zu wissen gibt. Und schon bist du da, auf dem Inlandeis.

Wintertouren in Kangerlussuaq: Unterwegs auf dem ewigen Eis Grönlands

Warm einpackt geht es dann einige Zeit über die dicke Eisschicht, hier und da blitzt ein wenig türkises Eis unter dem Schnee hervor. Immer wieder ergeben sich neue Blickwinkel. Die Sonne und der klare Himmel erzeugen gemeinsam mit der Eis-Landschaft ein Bild, welches surrealer nicht sein könnte.

Infos zur Ice Sheet Point 660 Tour
Kosten: 625 DKK / ca. 84 Euro


Russel Glacier Tour und der geheime Spot

Die Tour zum Russel Gletscher führt zunächst die gleiche Straße entlang, wie die Tour zum Eisschild. So komme ich noch einmal in den Genuss die eingeschneite grönländische Landschaft zu genießen, das Glitzern des Schnees und Ausschau nach Rentieren und Moschusochsen zu halten.

Winterurlaub in Grönland | PASSENGER X

25 Kilometer außerhalb der Stadt und eine Stunde später fahren wir von der Straße ab, quer durch die eingeschneite Ebene, geradezu auf den Gletscher. Schon aus der Ferne erkennt man ihn ganz eindeutig. Das zusammengepresste Eis wirkt wie ein faltiger Stoff, der zusammengeschoben wird.

Winterurlaub in Grönland | PASSENGER X

Doch es bleibt nicht bei diesem Anblick aus der Ferne, heute werden wir ihn von ganz nahem, ja gerade zu zum Anfassen nah. Wer noch nie einen Gletscher gesehen hat, den dürften die Formen faszinieren und selbst wenn es nicht das erste Mal ist, so ist es immer wieder schön. Die unzähligen Details, die man entdecken kann. Die feinen Nuancen von weiß zu grau und dem immer wieder durchscheinenden blauen Eis, alles dadurch geformt, dass sich der Russel Gletscher – benannt nach einem Forscher – seine riesigen Eismassen jedes Jahr um 25 Meter vorwärts bewegt

Gletscher Grönland Kangerlussuaq

Und das ist noch nicht alles, die Tour enthält im Winter noch eine spezielle Überraschung.

Von der hatte ich schon bei einem Vortrag in Berlin gehört, wodurch meine Neugierde Kangerlussuaq im Winter zu bereisen, endgültig geweckt wurde. Denn nur im Winter kann man ein ganz besonderes Naturschauspiel beobachtet. Wenn der am Gletscher liegende See gefriert und sich der Gletscher unaufhaltsam weiterbewegt, schiebt dieser den gefrorenen See zusammen und dabei werden Eisplatten nach oben gedrückt.

Gletscher Grönland Kangerlussuaq

Dass erschafft eine einzigartige Skulpturenwelt.

Ein wunderschöner Anblick und ein Geschenk für jeden Hobby-Fotografen. Kein Wunder also, dass wir hier eine ganze Weile verbringen und allesamt immer wieder Kamera oder Handy zücken, um Selfies, Gruppenfotos oder Detailsaufnahmen dieser bizarren Eislandschaft zu schießen.

Exklusiver geht es schließlich kaum. An diesem so abgelegenen Ort, weit weg von zu Hause und des gewohnten Klimas, nur im Winter zu sehen und nur mit dieser einen Tour – das will festgehalten werden.

Secret Spot in Kangerlussuaq Grönland | PASSENGER X

Zurück am Bus, gibt es zum Abschluss einen heißen Kakao und Kekse. Mit dem Blick in die weite weiße Umgebung wird geschlürft und gekrümelt und glücklich beseelt gelächelt. Ach Grönland, was bist du doch einmalig schön!

Infos zur Tour mit Albatros Arctic Circle**

Kosten:  625 DKK / ca. 84 Euro


Meine Buchempfehlungen für Grönland:

**Albatros Arctic Circle waren so nett mich auf die Touren in Kangerlussuaq einzuladen. Dafür wurde keine konkrete Gegenleistung verlangt. Ich bin jedoch so begeistert von dem hier Erlebten, dass ich dir gern und auch voller Überzeugung davon schreiben möchte und dir den Tourenanbieter Albatros Arctic Circle auch sehr gern empfehle.

2 Kommentare

  1. margot s.

    19. März 2020 at 6:18

    Danke für den aktuellen Newsletter. Und mein Mitgefühl …
    Gruß Margot S.

Kommentar hinterlassen