Allgemein, Europa, Griechenland, Reisen, Städtetrip

19 Tipps für deinen Städtetrip nach Athen

Letzte Aktualisierung: 07.01.2024

Griechenland ist für viele Deutsche ein beliebtes Urlaubsziel mit Suchtfaktor. Doch meistens geht es dabei nur um die Inseln mit ihren Traumstränden und vielleicht auch gerade so noch ums Wandern. Doch an Städtetrips denken die meisten nicht, wenn es um Griechenland geht. Ich liefere dir heute 19 gute Gründe, zumindest Athen in deine Griechenlandreise einzubeziehen oder noch besser einen kurzen Städtetrip nach Athen als einzelnen Urlaub zu machen.

Denn ich für meinen Teil habe mich in Athen verliebt und ich denke, wenn du zur richtigen Jahreszeit dorthin reist, dir im richtigen Viertel eine schöne Unterkunft nimmst und all das entdeckst, was die Stadt zu bieten hat, wird es dir genauso gehen.

Athen Städtetrip - Tipps für deinen Urlaub

Tipps zur Reiseplanung für Athen

Reisezeit für Athen

Auch wenn es verlockend scheinen mag, im Sommer nach Athen zu reisen, würde ich davon abraten.

Griechenland wird im Allgemeinen im Sommer extrem heiß. Das kann bisweilen schon auf den Inseln echt anstrengend sein, aber da wartet dann immerhin alle paar Meter ein Strand und das kühle Meer auf dich. Durch Griechenlands größte Stadt bei weit mehr als 30 Grad zu schlendern ist dann wirklich nur noch was für ganz hart Gesottene. Viel schöner sind Jahreszeiten wie Frühling, Herbst und sogar der Winter. Ich selbst war zu Silvester in Athen, was wirklich großartig war. Während es in Deutschland wintergrau und kalt war, begrüßte mich die Sonne in Athen täglich mit Pulloverwetter. Genau perfekt, um eine Stadt zu erkunden, ohne zu frieren oder zu schwitzen.

Anreise nach Athen

Wer rechtzeitig bucht und zeitlich etwas flexibel ist bekommt recht günstige Flüge nach Athen. Wir haben von Berlin aus 130 Euro bezahlt.

Vom Flughafen aus ist es dann denkbar einfach in die Stadt zu kommen. Die U-Bahn-Linie 3 (blaue Linie) fährt alle 30 Minuten vom Flughafen in die Innenstadt. Mit ca .10 Euro pro Strecke preislich auch sehr fair. Du bist also nicht auf ein Taxi angewiesen.

Die Fahrt ins Zentrum bspw zum Bahnhof Monastiraki – einem der touristischen Hotspots –  dauert ca. 40 Minuten.

Die besten Unterkünfte in Athen

Eine gute Nachricht vorweg: es gibt zahlreiche Unterkünfte in Athen. Da wir gern individuell reisen und unterwegs viel essen gehen, haben wir uns ihn Athen eine Airbnb gebucht statt einem Hotel. Dieses Apartment lag in fußläufiger Nähe zum Platz Monastiraki und damit auch in der Nähe vieler guter Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Außerdem hatte das vollverglaste 1-Raum Apartment eine coole Dachterreasse und einen unfassbar guten Blick auf die Akropolis, was vor allem bei Nacht beeindruckend war. Ich würde dort sofort wieder einchecken. Deshalb kann ich es dir nur von Herzen empfehlen, falls du nicht viel Platz brauchst und ein Doppelbett reicht.

Ferienwohnung in Athen

Solltest du die Idee einer Ferienwohnung zwar gut finden, aber auch ein wenig Hotel Flair wollen, so empfehle ich dir die Boutique Apartments von The Foundry Suits*. Die 12 Apartments haben eine gute Größe, sind für bis 4 Personen geeignet und sind unglaublich cool eingerichtet. Außerdem gehört eine schöne grüne Dachterrasse zum Komplex und Frühstück kannst du auch vor Ort bekomme. Die Lage ist zudem auch noch richtig gut. Kein Wunder, dass sie auf booking.com mit 9,7 von 10 bewertet wurden. Hier kannst du absolut nichts falsch machen und garantiert eine tolle Zeit haben.


Athen Tipps: sehenswerte Nachbarschaften

Wenn man in der Planung eines Athen Urlaubs ist, fragt man sich unweigerlich, welches der vielen Stadtviertel sehenswert ist und in welchem man am besten seine Base, also das Hotel oder die Ferienwohnung suchen soll. Deshalb gebe ich dir einen kleinen Abriss der touristisch wichtigsten Viertel.

Stadtviertel Plaka

Wer richtig mitten rein und so nah wie möglich an die historischen Bauten Athens, wie die Akropolis möchte, der muss ins Stadtviertel der Götter, Plaka. Hier strömen die Touristen durch die kleinen Straßen, Souvenirshops reihen sich an Restaurants und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie das winzige idyllische Viertel Anaflotika mit seinen weißen Häusern, sind nur einen Atemzug entfernt.

Stadtteil Plaka Athen

Stadtviertel Psirri

Das süße Psirri ist ein buntes Viertel mit niedrig gebauten Häusern, in welchen unzählige Restaurants und Cafés auf dich warten. Es ist in seinen Ausläufen zudem ein gutes Beispiel für den Mix, den du in Athen immer wieder finden wirst. Zwischen Häusern, die ihr beste Zeit längst hinter sich haben und offensichtlich weder bewohnt noch bewohnbar sind, teils sogar nur noch aus den Außenmauern bestehen, tauchen auf einmal renovierte Luxusheime und restaurierte Altbauten auf.

Athen Viertel Plisirr

Plisirr liegt sehr zentral. Wenn dir das abendliche Treiben nichts ausmacht, ist es also eine gute Base für deine Athen Reise.

Viertel Plisirr Athen Tipps

Stadtviertel Pangrati

Wahrzeichen des Pangrati Viertels ist das geschichtsträchtige Panathenaic Stadion. Hier fanden 1896 die ersten modernen olympischen Spiele statt. Es ist das einzige Stadion auf der ganzen Welt, welches komplett (!) aus Marmor gebaut wurde. Die alten Griechen mochten es eben protzig. Durch das helle Gestein, die schlichte Bauweise und die absolute Symmetrie, wirkt das Stadion irgendwie zeitlos. Ein beliebter Fotospot und überhaupt eine der Hauptattraktionen der ganzen Stadt.

Doch das Viertel besteht aus mehr als nur dem Stadion. Es gilt als eines der begehrten Wohnviertel der Stadt und das schon seit vielen Jahren. Für Touristen sind neben dem Stadion auch die Nationalgalerie und das Museum für Moderne Kunst spannend. Wenn du also wie die Athener wohnen möchtest und dennoch ein paar Sehenswürdigkeiten sowie Cafés vor der Tür haben willst, bist du in Pangrati richtig.

Stadtviertel Pangrati Athen

Stadtviertel Gazi

Gazi – welches wegen einer alten Gasfabrik so benannte wurde, hat mein Herz nicht so recht gewonnen. Das mag daran liegen, dass ich vor allem tagsüber dort war und das Viertel eher für seine Clubszene bekannt ist.

Offensichtlicher Mittelpunkt ist Technopolis. Wo früher Gasarbeiter über das Fabrikgelände liefen, ist heute eine Eventfläche entstanden, auf der von Rummel bis Konzerte alles mögliche stattfindet.

Rund um dieses Gelände sammelt sich ein Mix aus verwahrlosten Häusern, restaurierten und renovierten Gebäuden sowie modernen Lofts. Dazwischen verstreut sind Bars und Restaurants zu finden. Wenn du also Lust hast abends auszugehen, könntest du hier richtig sein.


Sehenswürdigkeiten in Athen

Während eines Städteurlaubs stehen immer drei Sachen auf meiner Liste: gutes Essen, Sehenswürdigkeiten inkl. Museen und die schönsten Aussichten auf die Stadt. Alles drei habe ich in Athen gefunden. Meine absoluten Highlights teile ich jetzt mit dir. Starten wir mit den Sehenswürdigkeiten.

Athen Tipp 1: Akropolis – Die Mutter aller Athen Sehenswürdigkeiten

Es ist natürlich kein Geheimtipp sondern eher der einzige Athen Tipp, der ganz sicher in jedem Artikel auftauchen wird: die Akropolis. Zurecht! Du solltest sie während deines Athen Städtetrips wirklich nicht verpassen.

Die Akropolis – der älteste Teil Athens – ist ein 156 Meter hoher flacher und ca. 4 Fußballfelder großer Hügel, den man im Prinzip von der ganzen Stadt aus sehen kann, weil sie die einzige zentrale Erhebung ist. Das allein finde ich schon super cool, weil es von diversen Punkten in der Stadt aus ein tolles Motiv ergibt.

Auf besagtem Hügel gibt es mehrere Ruinen, die alle eigene Namen haben, darunter Statuen und Tempel. Am bekanntesten ist er Parthenontempel, das größte der Bauwerke auf der Akropolis und das Gebäude, welches man wegen seiner guten Sichtbarkeit und markanten Form auch allgemeinhin meint, wenn man von der Akropolis spricht. Dieser Tempel ist unglaubliche 2.467 Jahre alt!

Und mehr will ich dazu auch gar nicht sagen, außer: ja das sollte man gesehen haben. Auch wenn es mitunter sehr voll auf der Akropolis werden kann.

Um die größten Massen zu vermeiden, solltest du gleich in den frühen Morgenstunden zur Akropolis, was im Sommer um 8 Uhr bedeutet. Die Reisegruppen kommen meist erst etwas später.

Checke die Öffnungszeiten unbedingt vorher noch einmal auf der Website der Acropolis.

Der Eintritt kostet regulär 20 Euro
Für 45 Euro bekommst du über getyourguide aber auch eine geführte 1,5 Stunden dauernde Tour* ohne anstehen beim Einlass. Sehr empfehlenswert, weil man erst mit Erklärungen das besondere der Bauwerke wirklich erkennt.

Übrigens gibt es auch immer mal wieder Tage, an denen der Eintritt frei ist. Beispielsweise am nationalen Museumtag, aber auch an jedem ersten Sonntag im Monat während der Wintermonate.

Athen Tipp 2: der beste Spot zum Sonnenuntergang

Dein Tag startet also um 8 Uhr morgens an der Akropolis und wenn du einen schönen Sonnenuntergang genießen willst, endet er auch nur wenige Meter Luftlinie entfernt. Vom Filopappou Hügel hast du einen großartigen Blick auf die Stadt und auch die Acroplis, daher ist dieser Ort bei Touristen und Einheimischen sehr beliebt für’s Beobachten des Sonnenuntergangs. Mein Tipp: Bring dir eine Picknickdecke, Snacks und ggf. auch einen Wein mit und lasse deinen Tag hier perfekt ausklingen.

Alternativ zum Filopappou kannst du genau auf der anderen Seite der Acroplis auch auf den 277 Meter hohen Lykabettus Hügel.

Athen Tipp 3: die Stadt als solches

Bevor wir mit typischen Sehenswürdigkeiten weitermachen, möchte ich dir nahelegen, die Stadt als solches als Sehenswürdigkeit zu entdecken. Den architektonischen Mix, die vielen Restaurants und Läden, die teils riesigen Murals – es lohnt sich gerade in den frühen Morgenstunden einfach mal durch die Stadt zu bummeln und sich auf den leeren Straßen treiben zu lassen.

Urlaub in Athen - die besten Tipps für deinen Städtetrip

Athen Tipp 4: der National Garden

National Garden bietet viele schöne schattige Plätzchen zum Entspannen, sowie Gänse, Schildkröten und Papageien und ist damit perfekt um mal ein wenig zu entspannen.

Athen Tipp 5: Panathenaic Stadion

Weiter oben im Abschnitt zu den einzelnen Stadtteilen Athens habe ich das Panethenaic Stadion schon erwähnt. Hier fanden 1896 die ersten modernen olympischen Spiele statt. Damit ist es ein wichtiges Gebäude der Geschichte Griechenlands. Darüber hinaus ist es aber auch architektonisch spannend, da es das einzige Stadion auf der ganzen Welt ist, welches komplett (!) aus Marmor gebaut wurde. Krass oder? Damit ist das Panathenaic Stadion Museum und Fotospot zugleich. Und wer es sportlich mag, darf sogar eine Runde durchs Stadion rennen und sich wie ein Olympionic des letzten Jahrhunderts fühlen. Ziemlich cool!

Panathenaic Stadion Sightseeing Athen Tipps Sehenswürdigkeiten

Alle Infos zu Öffnungszeiten und Eintritt (aktuell 5 Euro) findest du auf der Website vom Stadion. Eine guided Tour brauchst du übrigens nicht buchen, da es vor Ort Audioguides gibt, die kannst du auch auf Deutsch einstellen.

Noch ein Tipp von der Stadionverwaltung: „If you want an amazing photograph, you should climb to the upper tier of stand 21, from where you can capture the Acropolis, the Parthenon, Filopappos Hill, the Temple of Olympian Zeus, Zappeion, the National Gardens and Lycabettus Hill.“

Athen Tipp 6: Hadriansbogen

Eines der wenigen kostenlosen Sights ist der Hadriansbogen. Das 18 Meter hohe Tor war anders als man denken könnte kein Stadttor, es war bzw. ist auch heute noch ein Denkmal zu Ehren des Kaisers Hadrian, dem die heutige Größe und einige Stadtviertel Athens zu verdanken sind.

Man muss nicht unbedingt extra wegen des Bogens den Weg auf sich nehmen, aber falls du sowieso in der Nähe bist, lohnt es sich mal vorbeizuschlendern.

Athen Städtetrip - Sehenswürdigkeite  Hadriansbogen

Athen Tipp 7: Zapion Garten

Wo wir schon von nahgelegenen Sehenswürdigkeiten sprechen, gleich um die Ecke vom Hadriansbogen befindet sich der kostenlose Zappiou Garden mit 83.000 qm Grünflächen, einigen Statuen und Gebäuden. Falls du mal ein schattiges Plätzchen zum Entspannen suchst, wirst du hier fündig werden. Und auch für Fotobegeisterte ist der Garten ein toller Spot, vor allem dank des hübschen Mehrzweckgebäude, welches sowohl für den Kongress als auch als Ausstellungsfläche genutzt wird.

Athen Tipp 8: Das Olympieion

Falls du während des Athen Städtetrips nicht genug von antiker Baukunst bekommen kannst, solltest du dir das Olympieion anschauen. Einst war es der größte Tempel Griechenlands. Heute stehen noch 15 der ursprünglich 17 gigantischen Säulen.

Athen Tipp 9: der Syntagma Platz

Auf vielen Top Ten Listen wird auch der Syntagma Platz erwähnt, weil er der zentrale Platz Athens ist, politisch eine große Rolle spielt und hier stündlich ein imposanter Wachwechsel stattfindet. Ähnlich wie man es aus London, Prag und Stockholm kennt. Es ist meiner Meinung jedoch kein Ort, an dem man besonders viel Zeit verbringt. Also komme am besten zur vollen Stunde vorbei, dann erlebst du auch sicher die Wachablösung und kannst danach weiterschlendern.

Wachablösung Athen

Restaurants & Cafés in Athen

Good News, du kannst in Athen nicht nur unfassbar viel Kultur erleben, sondern auch sehr gut essen! Von Frühstück über Kaffeepausen bis hin zum Dinner – du musst während deines Städtetrips in Griechenlands Hauptstadt keine kulinarischen Kompromisse machen. Klingt gut? Ich erzähle dir, wo ich es am leckersten fand.

Athen Tipp 10: Frühstücken bei Zampanato in Pisirr

In Athen sind gerade Waffeln, Pancakes und Egg Benedict angesagt. Das alles findest du auf vielen Frühstückskarten im beliebten Viertel Pisirr.

Wer etwas mehr Auswahl und das in super Qualität möchte, dem rate ich ins Zampanato zu gehen. Ab 8.30 Uhr bekommst du hier neben Porridge und Acai Bowls auch ein BBQ Jackfruit Sandwich, „Marrokanische Eier“ oder auch Crepes mit Rind.

So ausgefallen die Frühstückskarte, so gut ist auch die Tageskarte. Falls du es also morgens nicht schaffst, lohnt sich auch mittags oder abends ein kulinarischer Stopp.

Website Zampanato

Athen Tipp 11: Die besten Croissants überhaupt

Wer an Griechenland und Athen denkt, denkt vermutlich nicht gerade an Croissants und normalerweise würde ich dir auch nur in einem Frankreich Artikel Croissants zum Frühstück empfehlen, aber die Blätterteigteilchen der Overoll Croissanterie waren so fantastisch, dass ich sie dir nicht vorenthalten möchte.

Frühstückstipp in Athen: Overoll Croissanterie

Das luftige Geschäft ist nicht besonders groß und bietet nur wenig Sitzmöglichkeiten, das ist aber nicht schlimm, nehmen die meisten Kunden ihre ausgefallenen Croissants doch eh lieber To Go. Vielleicht wollen diese Kunden heimlich still und leise daheim das geschmackliche Hoch erleben, so dass keiner sieht wie einem die Gesichtszüge entgleiten und man zu sabbern beginnt, wenn man in sein Cheesecake, Pistazie oder Haselnuss Croissant hineinbeißt. Denn die sind purer Genuss!

Frühstückstipp für Athen Overoll Croissanterie

Deshalb würde es mich auch nicht wundern, wenn es den Laden in Zukunft auch in New York, Buenos Aires und Berlin geben sollte.

IG Account Overoll Croissantierie
Praxitelous 27, Athens, Greece

Athen Tipp 12: göttliches griechisches Gebäck

Überhaupt nicht fancy, aber verdammt lecker ist mein nächster Athen Foodie Tipp. Für rund 1,90 Euro bekommst du die griechische Version der portugiesischen Pastei de Nata: Bougatsa. Knuspriger Blätterteig mit Vanillepudding – eine Kombination, die einfach immer verdammt lecker ist. Die Attica Bakery in der Ermou Straße gleich bei der schönen Kapnikarea Kirche ist dafür eine gute Adresse!

Tipps für deinen Athen Städtetrip - das musst du essen: Bougatsa

Athen Tipp 13: die griechische Version von Krapfen

Bällchen aus Hefeteig frisch frittiert und mit Honig und Zimt überzogen…mhhh das klingt gut oder? Das schmeckt auch richtig gut, vor allem wenn die sogenannten Loukoumades frisch zubereitet und somit noch warm ihren Weg in deinen Mund finden. Bei Krinos werden diese oft zu besonderen Anlässen servierten Süßspeisen seit 1923 auf traditionelle Weise zubereitet. Das solltest du wirklich probiert haben im Zweifel auch To Go.

By the way Bougatsa bekommst du hier auch.

Aiolou 87 (Zentrum)

Foodie Tipp in Athen: Loukoumades die griechischen Krapfen

Athen Tipp 14: traditionell griechischer Kaffee

Natürlich habe ich in Athen nach guten Kaffeespots geschaut und den ein oder anderen Specialty Coffee gefunden, aber beginnen möchte ich mit einem traditionellen griechischen Kaffee aus der Ibrik. Das kleine Kännchen mit dem langen Stil hast du vielleicht schon einmal gesehen, wenn nicht in Griechenland, dann vielleicht in der Türkei. Denn in beiden Ländern wird der Kaffee auf die gleiche Art traditionell zubereitet.

Traditionellen griechischen Kaffee trinken -  Tipps für deinen Athen Städtetrip

In die Ibrik kommen gemahlener Kaffee, Wasser und Zucker. Du musst also schon beim Bestellen mit angeben wie süß zu deinen Kaffee möchtest. Erhitzt wird das alles dann mithilfe von heißem Sand. Und das sieht man tatsächlich nur noch super selten. Denn selbst wenn traditioneller Kaffee angeboten wird, wird das Kännchen mittlerweile of einfach auf dem Herd erhitzt. Nicht so bei Mokka. Seit 1923 – also inzwischen in der vierten Generation – wird hier Kaffee nach höchsten Ansprüchen geröstet und serviert. Seit Ende der 90er wird der Kaffee ausschließlich direkt gehandelt.

Sowohl die Rösterei als auch das Café liegen direkt neben dem Zentralmarkt Athens.

Ganz schön viele Gründe da mal vorbeizuschauen, oder?

Mokka Website
Athinas 44

Athen Tipp 15: Specialty Kaffee in luftiger Umgebung

Wo wir gerade bei Kaffee sind, bleiben wir doch auch gleich dabei, gehen jetzt aber zum Specialty Coffee über. Von traditionell zu modern.

Die Dope Roaster sind eine beliebte Adresse für die Athener Hipster. Das liegt zum einen an dem wirklich guten Kaffee, den du auch als Handfilter in der V60 und sogar mit Hafermilch bekommst, zum anderen ist es aber auch einfach die sehr coole Location in zentraler Lage, die das Café so beliebt machen.

In dem Maisonette Café gibt es duzende von Sitzmöglichkeiten, drinnen oben und auch draußen oder unten an den offenen Fenstern. Dazu Wifi und Stromanschlüsse und schon wundert es nicht mehr, dass viele das Dope Roasters als Remote Office nutzen.

Website Dope Roasters
Vissis 25, Athens 10551

Athen Tipp 16: Specialty Coffee bei taf

Wer PASSENGER X schon länger liest weiß, es wird nie nur bei ein oder zwei Kaffeeempfehlung bleiben und so auch nicht in diesem Athen Artikel. Denn auch wenn es nicht massig viele sind, doch ein paar gute Cafés mit eigener Rösterei bietet Athen. Deshalb lautet meine dritte Kaffeeempfehlung taf. Hier kannst du dir einen guten Cappuccino gönnen oder aber auch einen selten Specialty Coffee verkosten.

Website taf
Emmanouil Benaki 7

Bester Kaffee in Athen taf Cafe

Athen Tipp 17: Typisch griechisch dinieren

Wer eher typisch griechisch essen will, der muss nach einer Taverne Ausschau halten, um beispielsweise Soulvaki (Fleischspieße) und Kebap zu probieren. Dafür kann man eine der Nebenstraße des Monastiraki Platzes anlaufen. Dabei musst du gar nicht zögerlich sein, wenn die Tische mit Plastikdecken überzogen und die Möbel eher schlicht sind. Das ist bei Restaurants, die Kebap, Tsatsiki und Pommes servieren absolut ok und nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen.

Tipps für deinen Athen Städtetrip,  das musst du essen

Athen Tipp 18: Lunch & Dinner vegetarisch

Du bist wie ich eher nicht so der Fleischesser? Dann habe ich noch eine richtig gute vegetarische Empfehlung für dich: das Avocado Restaurant. Dort bekommst du super leckere frische Säfte, einfallsreiche vegetarische Gerichte wie Poke Bowl mit Erdnuss-Tofu, aber auch vegetarische Pizza und Pasta. Neben den sehr leckeren Gerichten spricht auch das äußerst nette Personal für das Restaurant.

Website Avocado Restaurant
Nikis 30

Vegetarisch essen in Athen, Restaurant Avocado

Extra Tipp 19: handgemachte wirklich schöne Souvenirs

Ich liebe schöne Souvenirs. Also wirklich schöne. Nicht die Standardtaschen auf denen tausendmal Athen steht, sondern handgemachte Dinge von lokalen Produzenten und Künstlern. Wenn es dir genauso geht, muss ich dir das Dia Tauta empfehlen. Die Produkte dort sind zwar nicht super günstig, aber dafür richtig wundervoll.

Souvenir Shopping Adressen in Athen

Angeboten werden tolle Keramiken, feine griechische Liköre, lustige griechische Gottheiten und wunderschöner handgemachten Schmuck – alles von griechischen Erzeugern und Designern. Achtung: der Einkauf könnte teuer werden, aber es lohnt sich. Ich trage mein Armband aus dem Shop seit fast einem halben Jahr ununterbrochen.

Website DiaTauta Giftshop
Adrianou 35, Mastiraki
Mitropoleos 32, Syntagma
Nikis & Iperidou 1, Plaka

Und wunder dich nicht, sollte dir mal ein Restaurant mit dem gleichen Namen begegnen, das sind die gleichen Macher.

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  1. Anna Maglara

    17. Juli 2023 at 16:58

    Das Stadtteil in Athen heißt Psirri. Ich denke das ist hier gemeint. Ein Stadtteil mit dem Namen Plisirr gibt es nicht in Athen.
    Wirklich schöne Punkte und Orte aufgenommen auf dieser Seite. Sogar ich als Griechin und seit Jahren jeden Sommer in Athen, habe hier Infos aufgenommen und notiert. Vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Nicole von PASSENGER X

      19. Juli 2023 at 17:12

      Hey Anna,
      danke dir für den Hinweis, ich habe das direkt korrigiert!
      Freut mich wirklich sehr, dass ich selbst dir als Griechin noch etwas Neues zeigen konnte:)

      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentar hinterlassen