Europa, Grönland, Reisen

Warum Grönland wirklich langweilig ist – ein Bericht aus Kangerlussuaq

Es ist nichts los, gar nichts los, in Kangerlussuaq. Die karge Landschaft ähnelt meiner Vorstellung von unbewohnten Planeten, der graue staubige Sand färbt meine Schuhe ein. Ich laufe, die längste Runde, die man innerhalb der Ortschaft laufen kann. Das heißt konkret, ich laufe einmal um den Flughafen. Der ist das Zentrum hier und immerhin einer der größten im Land. Das könnte ein Grund sein, zu glauben, es müsste mehr los sein. Wo ein großer Flughafen ist, da muss doch auch sonst was los sein. Nur wo viele Menschen wohnen, lohnt sich auch ein großer Flughafen. Tja, diese Formel gilt nicht  ...