Meine Küche, Rezepte

Rezept: Kürbiscremesuppe mit Mango und Kokos

Kürbiscremesuppe

Ok, ja, hier gab es in letzter Zeit schon zwei Kürbisrezepte, erst der Pumpkin Pie und dann das Kürbisrisotto aber ich hatte eben noch Kürbis hier und esse ihn doch auch so gern – also ein Rezept muss einfach sein.

Ich schließe die diesjährige Kürbis-Saison mit der Königin der Klassiker: der Kürbiscremesuppe.

Hier in einer leicht exotischen Version, mit Kokos und Mango. Und obwohl die Zutaten sehr kalorienarm sind, haben wir es hier mit einer echten Geschmacks- und Sättigungsbombe zu tun. Dieses Rezept sollte also unbedingt auch in deinem Kochbuch Platz finden. Und so geht’s:

Zutaten:

  • 400 Kürbisfleisch
  • 1 Mango
  • 200 Kokosmilch
  • 1 rote Zwiebel
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 500 ml Gemüsebrühe (Instant reicht aus)
  • Koriander (wer mag)
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung:

Den Kürbis und die Mango schälen und entkernen, anschließend beides in Stücke schneiden. Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten, bis sie glasig sind und anschließend aus dem Topf nehmen. Das Kürbisfleisch und Dreiviertel der Mangowürfel in den heißen Topf geben und ein paar Minuten dünsten. Wasser für die Gemüsebrühe im Wasserkocher aufkochen und anschließend mit der Instandbrühe mischen. Den Kürbis mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen. 15 – 20 Minuten kochen lassen. Den Kürbis pürieren und mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten, Koriander hacken. Die rote Zwiebel und den Koriander in die Suppe geben. Die Suppe auf Tellern anrichten. Die restliche Mango und die Sonnenblumenkerne darüber streuen.

Bon Appétit.