Berlin, Restaurants und Cafés, Rezepte

Most Hipster Style Frühstück in Berlin? Ganz klar im fancy Reuterkiez das Café Roamers!

Das Roamers, ist für mich ein super Beispiel für ein unfassbar gehypten Ort. So fancy, dass man schon eigentlich gar nicht mehr hin möchte. Wäre es dann nicht einfach doch auch so cool. Die volle Dröhnung Hipster Style eben. Holzmöbel, viele von der Decke hängende Pflanzen, Emaillebecher mit Ledermanschetten, Jam Gläser in denen die hausgemachte Limo daher kommt und na klar: Avocado. Da schlägt das Hipster Herz doch höher.

Roamers Neukölln

 Roamers Neukoelln

So Hipster, dass als ich da war, auch eine Fashion Bloggergruppe einflog. Lauter dünne Mädels, die ihr Essen im Stehen fotografierten, sich mit ihren perfekten Styles hübsch neben den Pflanzen drapierten, um unzählige Selfies zu schießen. Natürlich ging das Essen fast unangerührt wieder zurück in die Küche. Weißbrotsandwiches passen wohl nicht so in den Ernährungsplan für Size Zero. Schade.

Denn der Laden ist tatsächlich nicht nur gehypt, weil er so wunderbar fotogen ist, sondern weil es eben auch wirklich gut schmeckt. Das Avocado Sandwich kommt mit frischem Koriander, die hausgemachte Limo mit Minze und Rosmarin. Klar gibt es auch Sandwiches mit ordentlich Beef und Dank einer bombastischen Kombination an Zutaten, sind auch die richtig gut. Ebenso übrigens wie der Kaffee.

Roamers Neukölln

Roamers Neukoelln

  Roamers Neukölln

Neben der echt guten Qualität des kulinarischen Angebots, war ich auch mit der Bedienung super happy. Entspannt, ohne vergesslich zu sein und zeitgleich wirklich richtig nett. Ein Hipster Style Café, welches also nicht nur fancy ausschaut, sondern auch noch gemütlich und richtig gut ist. Da braucht man sich dann auch nicht über die Beliebtheit wundern. Und Ich komme sicher wieder, in den Reuterkiez, ins Roamers, auf ein Sandwich zum Frühstück oder einen Kaffee zum Mittag, schaue ein bisschen Hipsters und entspanne. Denn ich gebe es zu, auch ich mag es lecker, stylisch und lässig. Sind wir nicht alle ein bisschen Hipster?

Roamers Neukoelln

Du magst es lecker, aber willst auf den großen Hype lieber verzichten? Dann schau dir doch die liebsten Frühstücksempfehlungen von Berlinern an.

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Knödelwette: Gibt es die besten Knödel Berlins bei der Knödelwirtschaft?! Vielleicht erinnerst du dich an meine Tour mit Jonas durch Treptow und Neukölln? Mit ihm war ich in der Treptower Klause, wo fantastische Knödel auf meinem Teller landeten. Innen f...
Das Mokalola in Schöneberg – dein neues Lieblingscafé? Auch wenn ich den Stil und das Angebot eigentlich gern mag, doch in letzter Zeit erscheinen mir die Cafés in Berlins Trendbezirken alle gleich. Auf der Karte steht sicher was mit A...
Mein Berlin: Zehlendorf Insider Tipps vom Chef Heute wird es besonders spannend, denn dieser Artikel ist anders als meine anderen. In der "Mein Berlin"-Serie treffe ich Berliner, die mir ihre Lieblingsspots im Kiez zeigen. Geme...
Wenn schon frühstücken in Steglitz, dann im Café Baier Heute widmen wir uns mal einem Bezirk, der hier bisher wirklich viel zu kurz gekommen ist: Steglitz. Ich muss es wohl zugeben, ich bin da einfach super selten unterwegs. Schade eig...

Kommentar hinterlassen