Rezepte, vegan

Food-Trend erklärt: Zoodles

Letztens habe ich sie das erstmals gesehen. Ich zappte durch das TV Programm und blieb bei „Das perfekte Dinner“ hängen. Dort wünschte sich eine Kandidatin „Zoodles“. Ich wusste überhaupt nicht, was das sein sollte und war dann umso mehr überrascht, als sie erklärte, dass Zoodles schlicht und einfach Zucchinis sind, die man mit einem Spiralschneider in lange hauchdünne, nudelähnliche, Streifen schneidet und anschließend gart. Wozu das Ganze? Tja die Kandidatin war Fitnessfanatikern und Zoodles haben schlicht und einfach viiieeel weniger Kalorien, als die herkömmliche Pasta.

So, jetzt seid ihr genauso schlau wie ich;)

Wer es einmal selber testen möchte, der kann sich beispielsweise an das Rezept von HEAVENLYNNHEALTHY machen: Zoodles mit LINSEN-BOLOGNESE. Sieht doch ganz ansprechen aus, oder?

 

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Vegetarisch: Auberginen Rezept mit Quinoa und Gemüse Liebe Hobbykoch-Gemeinde, nach all den vielen Reisepost hier auf meinem Blog, ist es jetzt nun endlich auch mal wieder Zeit für einen vernünftigen Rezeptpost. Na und wenn, dann auc...
Ice Tea Rezept – drei Varianten des Sommertrends 2016 Es ist Sommer, das kollektive Schwitzen ist ausgerufen. Zeit für Flip Flops, Shorts, das Schwimmbad, Eis essen und kalte Getränke. Ein gekühltes Bierchen an der Spree genießen ist ...
Zoodles mit Sauce Bolognese Ich hatte schon einmal vom Food Trend Zoodles geschrieben. Heute möchte ich dir ein Rezept vorstellen, was mich selbst überzeugt hat. Ich liebe Pasta Bolognese und konnte mir, obwo...
Chia-Samen – Warum stehen plötzlich alle so darauf und wie bereitet man si... In letzter Zeit habe ich auf Instagram und Pinterest ständig diese unglaublich schmackhaft aussehenden Fotos von puddingartigen Frühstücksbechern mit Frucht- und Schokotoppings ges...