Ecuador, Reisen, Südamerika

„Das werde ich nie vergessen“ – meine Ecuador Reise in 13 Fotos

Fast vier Wochen bin ich durch das kleine und doch so abwechslungsreiche Ecuador gereist. Dabei habe ich hunderte von Fotos geschossen. Die 13 schönsten stelle ich dir heute vor. Denn ich will dir zeigen, wie toll dieses Land ist und dich damit auch ein bisschen zum wegträumen auffordern.

 

Ecuador Foto No 1:

Der Vulkan Cotopaxi (siehe Titelbild) zeigt sich nur selten wolkenfrei. Am Morgen, direkt nach dem Sonnenaufgang stehen die Chancen gut. Dieses Bild ist direkt von meiner Unterkunft, dem Secret Garden Cotopaxi, aus geschossen. Morgens aufstehen, die Tür öffnen und diesen Anblick genießen – unbezahlbar.

 

Ecuador Foto No 2:

Wenn es eine Speise gibt, die so richtig in Ecuador heraussticht, dann ist es wohl das gegrillte Mehrschweinchen. Cuy, wie das quiekende Geräusch, welches sie machen, nennen die Ecuadorianer die Meerschweinchen. In Quito findet man es nur selten auf der Speisekarte, während es in kleineren Orten häufiger als Street Food angeboten wird.

Eine Ecuador in 13 Fotos - PASSENGER X zeigt dir die schönsten Momente einer vierwöchigen Tour.

 

Ecuador Foto No 3:

Die Blaufußtöpel sind vielleicht die bekanntesten Vögel der Galapagosinseln. Wie so oft in der Tierwelt sind die besonders bunten Exemplare im Vorteil, wenn es um die Balz geht. Leuchtend blaue Füße? Die Weibchen stehen drauf. Übrigens kann es schon einmal vorkommen, dass die Farbe nachlässt, wenn der Töpel dann schlecht bei der Paarung abschneidet, wird fleißig Fisch gefressen und die blaue Färbung verstärkt sich wieder. Das macht sich auf dem Datingmarkt gut.

Eine Ecuador in 13 Fotos - PASSENGER X zeigt dir die schönsten Momente einer vierwöchigen Tour.

 

Ecuador Foto No 4:

Der Quilotoa Loop ist eine beliebte Wanderroute zwischen dem Quilotoa und Chugchilan. Dieser Wanderweg führt vorbei an unzähligen wunderbaren Aussichtspunkten. Genau das Richtige, für alle, die weite Blicke lieben.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 5:

Dieser Seelöwe hat sich dem Leben auf den Galapagos angepasst und wartet geduldig auf die Fischabfälle am Markt. Sein Kopf ist gerade so hoch, dass man ihn vor dem Marktstand stehend nicht sieht. So habe ich schon ordentlich lachen müssen, als ich eigentlich nur zum Ufer zu den Pelikanen wollte und dann den schnorrenden Seelöwen entdeckte.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 6:

Die Wolken sind entscheidend, wenn man den Quilotoa Kratersee sehen will. Denn verdecken Wolken die Sonne, bleibt nichts von seinem Smaragdgrün übrig. Frühe Morgenstunden bieten sich für einen Besuch oder den Start der Umwanderung an. Warm anziehen sollte man sich aber auch, zumindest wenn man, wie wir, im Oktober reist. Wer nicht wandern will, kann diesen Ausblick auch mit einer Tasse heißen Schokolade in der Hand im Restaurant direkt am Kratersee genießen – das Leben könnte schlimmer sein;)

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 7:

Wenn ein Tier die Galapagosinseln repräsentiert, dann wohl die Riesenschildkröten. Über 100 Jahre können sie alt werden, doch auch sie starten mal jung und klein. In den Aufzuchtstationen werden sie von freiwilligen Helfern markiert, ehe sie im höheren Alter, wenn sie zu groß für ihre natürlichen Feinde sind, freigelassen werden. Dieser freiwillige Helfer sieht mit seinem Bart doch fast aus, wie Darwin selbst.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 8:

Mehrere Tage habe ich im Dschungel von Ecuador verbracht. Immer wieder gab es neue Tiere zu entdecken. Den Tukan, Schlangen, Papageien und auch Affen. Die kleinen geschickten Kletterer sind aber so schnell, dass man sie selten scharf auf ein Foto bekommt. Mein Glück: dieser kleine Freund war so sehr auf sein Futter konzentriert, dass ihn unsere Anwesenheit nicht störte.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 9:

Ein besonders schöner Ort im Dschungel von Cuyabeno ist eine Lagune, in der man auch schwimmen kann. Großartige Sonnenuntergänge haben wir hier gesehen sowie einige erfrischende Bäder genommen. Und dann gab es auch noch diesen Moment, in dem der Regen aufhörte und plötzlich ein wunderschöne Regenbogen auftauchte – unbezahlbar.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 10:

Die Leguane auf den Galapagos wissen wie es geht: die Nase immer der Sonne entgegen und all die Wärme speichern, die der Tag bereithält. Wenn es darum geht den besten Platz zu finden, wird ihnen ihr eigentliches Einzelgängertum egal und im Zweifel wird eben auch übereinander geklettert.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 11:

Im Nebelwald von Mindo haben wir ein paar entspannte Tage verbracht. Unsere Begeisterung für den Ort kam vor allem auch wegen unserer wunderschönen Unterkunft. Aus Holz gebaute Hütten, direkt an einem kleinen Teich – Kolibris und Frösche ließen grüßen.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 12:

Im Nationalpark Cotopaxi wurden wir überrascht, denn womit wir nicht gerechnet hatten, das waren Wildpferde. Nach unserer Wanderung stand eine Gruppe dieser Wildpferde so günstig vor dem Cotopaxi Panorama, dass ich schnell meine Kamera zückte und abdrückte.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

Ecuador Foto No 13:

Quito – die Hauptstadt von Ecuador ist mitten ins Tal gebaut. Wo auch immer man steht und hinschaut, hinter der Stadt zeigt sich ein Berg. Für mich ein ungewohntes und zugleich beeindruckendes Stadtbild. Und dort, mitten drin, thront nicht etwa die Christo Statue, sondern die Jungfrau von Quito.

Galapagos Reise auf eigene Faust oder im Reisebüro buchen?

 

13 Bilder hatte ich dir versprochen und die hast du nun gesehen. Wenn du noch nicht genug bekommen hast, schaue einfach bei PASSENGER X auf Instagram vorbei;)

Ecuador jedenfalls, ist ein Land, welches mich vor allem mit seiner Vielfalt beeindruckt hat und wie ich finde auf jeden Fall eine Reise wert ist.

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Schlechte Laune, gruseln und verlieben im Dschungel von Ecuador Ecuador ist unter Naturfans für Vieles bekannt: die Galapagos Inseln, Vulkanwanderungen am Cotopaxi, Nebelwälder und auch den Dschungel in Cuyabeno. All das habe ich in meine Südam...
16 Tipps für drei grandiose Tage in Sao Paulo 12 Millionen Einwohner pressen sich in unzähligen Hochhäusern in diese riesige Stadt, das wirtschaftliche Zentrum Brasiliens: Sao Paulo. Abgeraten hatte man mir, hier mehr als eine...
Palmen, Traumstrände und Cachaça – Willkommen im Paradies Paraty Eine süße kleine koloniale Altstadt, Palmen, glasklares Wasser und wunderschöne Mininseln – Paraty hat alles, was es braucht und ist nur wenige Stunden von Sao Paulo und Rio entfer...
23 Empfehlungen für dein ultimatives Wochenende in Köln   Köln kann Karneval, keine Frage. Doch Köln kann auch noch viel mehr. In Köln findest du sehr coole Cafés, kannst fair shoppen gehen und jede Menge Kultur genießen. Außerdem hat Köl...

Kommentar hinterlassen