Deutschland, Reisen

Leipzig: Zoo und Wildpark

Im Mai sind wir durch Kanada gereist. Ich hatte da so eine Vorstellung von Kanada, bevor es los ging: unendliche Weiten der Natur und viele viele Elche. Die Natur, die gab es. Auch gab es Bären und Hirsche. Was es im Prinzip nicht gab oder nur selten aus extrem großer Entfernung waren Elche. Ich bin also zurückgekehrt und dachte mir: dann muss es eben irgendwann einmal nach Schweden gehen, denn da soll es doch so viele Elche geben. Doch Schweden ist noch in weiter Ferne, im Terminkalender stand zunächst eine kurze Reise nach Leipzig. Ein Freund wollte gern zum Farin Urlaub Konzert und da Leipzig immer einen Besuch wert ist, haben wir den Anlass direkt genutzt ein verlängertes Wochenende zu nehmen.

Bereits im letzten Jahr haben wir einen Großteil der Stadt mit dem Rad entdeckt und da das Wetter auch dieses Mal auf unserer Seite sein sollte, hatten wir die Drahtesel mit an Board. Parkanlagen gibt es in Leipzig eine Menge und genau diese wollten wir erkunden. Gesagt getan. Mit dem Radl durch die Parks, von einem in den nächsten und auf einem Mal befanden wir uns ungeplanter Weise im Wildpark. Nun gut, da sagt man ja nicht nein und kehrt um, sondern schaut sich das ganze doch einmal genauer an. Als erstes sind uns die Frischlinge begegnet – sehr cute.

Wildschwein Frischling

Und als wir weiter wollten und uns den Wildparkplan näher anschauten, da dachte ich doch echt ich spinne: Elche. Elche in Leipzig! 7000km kanadischen Highways habe ich auf Elche gehofft und dann? Dann gibt es die in Leipzig. Und da waren sie tatsächlich. Nun habe ich also doch noch Elche aus nächster Nähe gesehen. Leider hatte ich dieses Mal nicht meine Kamera dabei. Es war nun nicht mit einer solchen Überraschung zu rechnen. Daher gibt es hier leider nur dieses etwas unscharfe Handyfoto.

Einen Tag zuvor waren wir im Leipziger Zoo, dessen Gehege zu großen Teilen neu gestaltet wurden und so nicht nur viel Auslauf, sondern auch Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere bieten. Im Gondwanaland sind nicht nur Affen zu bestaunen oder etwa das großartige Faultier, sondern auch so prächtige Vögel, wie diese Fächertaube.

zebra

Weitere Artikel zum Reisen innerhalb Deutschlands:

7 Empfehlungen für dein ultimatives Wochenende in der Sächsischen Schweiz

Ökodorf Brodowin – ein Ausflug in den Hofladen

Frühstück in Leipzig: Café Albert

Summertime – Zeit um mit einem Floss rauszufahren

Lecker Kuchen im Hofcafé bei Mutter Fourage

Die Pfaueninsel – Flucht ins Grüne

  1. Sven

    10. Juli 2015 at 0:31

    Ich wandere demnächst durch Schweden 🙂
    Und hoffe natürlich auch auf Elche 😀
    Schöner Beitrag 🙂

    1. CicoBerlin

      10. Juli 2015 at 7:44

      Oh wie cool! Das habe ich auf meiner Liste für das nächste Jahr. Wie lange und von wo nach wo? Wobei ich auch schon gehört habe, dass einem auch dort eher sehr selten Elche begegnen, zumindest die Lebenden sieht man wohl kaum. Sind halt recht scheu.

Die Kommentare sind geschlossen.