Deutschland, Reisen, Rezepte

Frühstück in Leipzig: Café Albert

Wenn man als Berlinerin in Leipzig ist, dann fällt es einem nicht schwer die Stadt zu mögen. Parkanlagen ohne Ende, entspannte Menschen ganz nach dem eigenen Schlag und dann diese tollen günstigen Altbauwohnungen… ABER, ja, da kommt ein ABER..

Habt ihr schon einmal versucht nach Berliner Gewohnheit ein vernünftiges Lokal zum frühstücken in Leipzig zu finden? Tja, das ist nicht so leicht. Wo man sich in Berlin vor der Qual der Wahl wiederfindet, verzweifelt man in Leipzig. Ein paar wenige Brunchangebote gibt es, naja aber brunchen – echt jetzt? Das ist doch diese Geschichte, die wir in Berlin langsam versuchen zu vergessen. Viel zu viel Auswahl, von viel zu vielen Gerichten mittelmäßiger Qualität, die ich alle gar nicht essen wollte. Frühstück, das feine schöne angerichtete Frühstück, das ist es doch, was ich an einem entspannten Wochenende brauche.

Damit ihr nicht genauso lange suchen braucht, wie ich, kommt hier meine Empfehlung:

Das Café Albert, in der Karli

günstig, lecker, zentral, Frühstück statt Brunch und auch noch alles bio.

Noch Fragen? Lasst es euch schmecken.

Weitere Artikel zum Reisen innerhalb Deutschlands:

7 Empfehlungen für dein ultimatives Wochenende in der Sächsischen Schweiz

Ökodorf Brodowin – ein Ausflug in den Hofladen

Leipzig: Zoo und Wildpark

Summertime – Zeit um mit einem Floss rauszufahren

Lecker Kuchen im Hofcafé bei Mutter Fourage

Die Pfaueninsel – Flucht ins Grüne