Berlin, Unternehmungen

Trendtest: Live Escape Game – nur etwas für Nerds?

Wenn Sheldon’s Stimme abwertend deine Handlungen kommentiert und du verzweifelt auf der Suche nach des Rätsels Lösung bist, dann träumst du nicht etwa von der letzten Folge der Big Bang Theory, sondern bist wohl gerade mitten drin im Live Escape Game.

Live Escape Game? Klingt nach einer Nerd Veranstaltung? Könnte man meinen und ein wenig mag das auch so sein, aber das „Live“ verrät es schon. Hier werden sich nicht vor dem PCs die Finger wund gespielt, nein diese Adventuregames finden in der Realität statt. Im Grundprinzip geht es darum mit Geschicklichkeit und logischen Denken ein Rätsel zu lösen, um eine Kulisse, in der man ausgesetzt wurde, wieder verlassen zu dürfen.

Schon vor einer Weile hatte mir eine Freundin begeistert erzählt, dass sie gemeinsam mit Freunden an einem solchen Escape Spiel teilgenommen hatte. Ich konnte mir nicht so recht vorstellen, wie das wohl wirklich ist und ob ich das gut oder schlecht finden würde. Aber das findet man eben nur heraus, wenn man es mal ausprobiert. Warum also nicht einmal diesen Trend testen?

Allein macht das ganze keinen Spaß, also prompt eine vierköpfige Mannschaft zusammengestellt und angemeldet.

Wir haben uns für das Big Bang WG Live Escape Game entschieden, waren mir die Geek Jungs aus der Physiker WG doch schon immer sympathisch.

Zu Beginn gibt es eine kurze Einführung ins Spiel. Es gilt eine Aufgabe zu bewältigen, dafür stehen 60 Minuten zur Verfügung. Sollten wir uns besonders doof anstellen, werden uns Tipps zugespielt. Ansonsten sind wir auf uns gestellt. Spielort ist ein Nachbau des WG Wohnzimmers und Achtung: nicht zu tief in die Laser schauen. Genug Infos, um verwirrt zu sein, und sich fragend anzuschauen.

Und dann geht’s auch schon los. Uns wird die Tür geöffnet und hinter uns verschlossen und dann stehen wir etwas hilflos im Raum und starten hektisch nach Hinweisen zu suchen, die unserer Aufgabe dienlich sein könnten. Um jetzt nicht den Spoiler zu machen, verrate ich weder die Aufgabe, noch die Schritte zur Rätsellösung. Aber sagen wir mal so: Laser und Sheldon’s geliebte Comics sind Teil des Spiels.

Live Escape Game Berlin

Was ich verraten kann, ist wie es sich anfühlt an einem solchen Spiel teilzunehmen: Es ist verwirrend, irgendwie auch motivierend und eine Herausforderung für eine Gruppe. Übersieht jemand einen Hinweis, kann es schon einmal ein Gruppengrummeln geben, gibt es unterschiedliche Lösungswege, wird diskutiert, so sind wir Menschen nun einmal. So kann ein Live Escape Game durchaus einiges an mentaler und gruppendynamischer Anstrengung kosten. Aber gut, wer einen netten Brettspielabend will, der sollte eben auch einen solchen veranstalten. Wer ein wenig mehr Aufregung und Abenteuer will, der wählt eben das Escape Game.

Schlussendlich haben wir das Rätsel just in time gelöst (auch dank Hinweisen, räusper*). So konnten wir mit fröhlicher Miene unser erstes Adventure Game verlassen. Eine Erfahrung der besonderen Art.

Und nun die alles entscheidende Frage: Würde ich das Live Escape Game empfehlen und wenn ja für wen?

Vollkommen berauscht bin ich nicht. Auch wenn ich voll dabei war, hatte ich nicht das Gefühl so richtig in eine andere Welt abzutauchen. Wer jedoch einmal etwas Besonderes unternehmen will und sich gern mit Freundesgruppen kleinen Abenteuern stellt, für den könnte es eine coole Option sein. Sicher kein alltägliches preiswertes Vergnügen, das man regelmäßig wiederholen müsste, doch um es mal auszuprobieren oder wenn man sowieso schon Fan eines der angebotenen Themen ist, ganz klar eine nette Abwechslung.

Wo und was:

Beispielsweise bei Escape Berlin in der Storkower Straße 140

Die Big Bang WG ist nur eine Option. Du kannst auch auf Sherlock Holmes Spuren gehen oder, wenn du hart gesotten bist, das bald eröffnende RAW Horrorfilm Adventuregame spielen.

Du bist nicht so der Spieletyp, willst aber trotzdem mal aus Berlin ausbrechen? Wie wäre es dann mit einer ruhige und entspannten Flossfahrt?