Berlin, Unternehmungen

Osterspaziergang – Gärten der Welten

Berlin ist eine Großstadt und als solche hat man schnell den Ruf nur aus grauen Betonhäusern und endlosen Straßen zu bestehen. Das stimmt natürlich nicht. Berlin ist auch grün und zeichnet sich durch jede Menge Parkanlagen aus. Laut Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sind es sogar mehr als 2.500 Grünflächen. Zeit einige davon zu entdecken und da ist Ostern doch genau die richtige Gelegenheit. Ab in die Gärten der Welten.

Totemphal

Also spazierten wir los und landeten als erstes in die Gärten der Welten in Marzahn. Mit immerhin 21 Hektar gar nicht mal so klein. Chinesischer und Japanischer Garten genauso wie der Christliche Garten waren sehenswert. Aber Achtung: Wer den Britzer Garten kennt, wird hier zumindest nicht ins Staunen kommen.

Und so kommt ihr hin:

Gärten der Welt in Berlin Marzahn-Hellersdorf
Eisenacher Str. 99 – 12685 Berlin

Homepage

4 € Eintrittspreis für Erwachsene