Berlin, Unternehmungen

Der Herbst ist da – Kaffee und Spaziergang am “Neuer See”

Es ist soweit – der Herbst ist da! Noch zeigt er sich von seiner guten Seite: lauwarme Tage, Laubhaufen und milde Abende. Das perfekte Wetter, um sich mit einem Spaziergang auf die neue Jahreszeit einzustellen.

Auch wenn Berlin eine Großstadt ist, so bietet sie dennoch allerhand Grünflächen, Parks und Waldgebiete. Im letzten Jahr hat es mich häufiger in die Rehberge verschlagen, doch immer das Gleiche ist auch für den Herbstspaziergang langweilig. Also ging es dieses Mal in den Tiergarten. Manch einer mag ihn fast ignorieren, so liegt er doch mitten drin, im trubeligen Berlin. Jahrelang war er der Rastplatz der Love Parade und post LP ist er ein wenig in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht!

Zwischen Potsdamer Platz, Regierungsviertel, dem Brandenburger Tor und Charlottenburg liegt die grüne Oase Berlins. Mit immerhin drei Kilometer breite und einen Kilometer Tiefe, ist der Tiergarten praktisch der Central Park Berlins. 

Café am Neuen See

Für meinen Herbstspaziergang ging es durch den Tiergarten an den Neuen See. Ein nettes idyllisches Highlight, mit dem besonderen Schmankerl Café am Neuen See. So lässt es sich gemütlich eine Runde spazieren und im Anschluss entspannt speisen und Kaffee trinken. Das ist ein Ausflug ganz nach meinem Geschmack.

Café am Neuen See

Homepage

Öffnungszeiten: täglich ab 9.00 Uhr geöffnet

Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin