Ausflüge ins Umland, Lunch & Dinner

Tapas in Potsdam: mea culpa

Mit Spinat gefüllte Champignons, Hackbällchen in würziger Tomatensoße, Aioli, Kartöffelchen mit Meersalz und dazu eine köstliche Mischung verschiedener Wurst- und Käsesorten – ach Tapas können so lecker sein. Ein gutes Tapasrestaurant zeichnet sich für mich vor allem durch die frische der Tapas aus. Nichts ist schlimmer als vorgekochte und dann aufgewärmte Kartoffeln. Wenn es euch genauso geht und ihr mal in Potsdam unterwegs seid, dann solltet ihr ins mea culpa in der Dortusstraße 1 (gleich bei der Altstadt).

mea culpa Tapas Potsdam

Nicht nur die Tapas sind hier empfehlenswert, auch die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Von 12.00 – 00.00 Uhr könnt ihr täglich im mea culpa schlemmen – bon appétit.

 

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Auf einen Käsekuchen nach Potsdam ins Café Guam Das wievielte Mal ist das jetzt, dass ich davon schreibe Kuchen essen gewesen zu sein? Oh man, ich hoffe, das zählt nicht wirklich jemand mit.... Aber Kuchen... geht halt immer und...
Fahrradtour und Einkauf auf dem Spargelhof Klaistow – ein Schönwetterausfl... Es ist nicht zu übersehen, in jedem Supermarkt liegt er im Gemüseregal: es ist Spargelzeit. Zwei Monate bleiben nun für alle Fans, um die weißen oder grünen Stängel zu kaufen, zu s...
Galerie – Stadtbummel durch das Holländische Viertel in Potsdam Potsdam,  die Landeshauptstadt Brandenburgs hat nicht nur das Schloss Sans Souci zu bieten, sondern auch eine schöne Altstadt und das Holländische Viertel. Da lohnt sich ein Stadt-...
Caligari – Italienisch in Neukölln Berlin Neukölln, multikulturell und voll am kommen. Immer mehr Studenten ziehen hier hin, immer mehr Restaurants und Cafés eröffnen. Ein Abstecher in diesen Bezirk lohnt sich imme...