Berlin, Restaurants und Cafés

Frühstücken in Kreuzberg – so ist das Café Bastard

In altbewährter Tradition ist es mal wieder Zeit dir einen netten Ort zum Frühstücken in Berlin vorzustellen. Dieses Mal hat es mich nach Kreuzberg verschlagen. Als ich die Adresse las und dann auch zu einer Berliner Unzeit (Sonntag, 9.30 Uhr) dort war, dachte ich noch: oh, mal etwas ohne großen Hype. Kein Warten, keine Reservierung nötig, alles ganz entspannt.

Das stimmte auch. Zumindest um 9.30 Uhr. Um 11 Uhr sah das dann schon ganz anders aus. Wie überall in Berlin füllte sich dann auch das Café Bastard und die Warteschlange stand direkt hinter meinem Rücken. Also ja, auch hier solltest du rechtzeitig sein oder im Zweifel bereit sein ein wenig zu warten. Aber: das lohnt sich.

Frühstück in Kreuzberg im Cafe Bastard, Bericht von CicoBerlin

Das gemischte Frühstück hat mich mit einer sehr feinen Auswahl an Käse, Wurst und frischem Obst überzeugt. Alles was man braucht: eine gute Qualität und auch sehr faire Preise. Der Milchkaffee war so lecker, dass ich direkt noch einen zweiten bestellt habe. Blöder Fehler, wenn man danach noch zum Coffee Festival will. Ja, an diesem Tag war ich noch sehr aufgedreht.

Aber zurück zum Platz des Geschehens: zum guten Frühstück und dem lecker Milchkaffee kamen noch astreine Rühreier und ein vernünftiger Mix-Saft, alles umgeben von einer schlichten aber durchdachten Einrichtung. Ein paar wenige Eltern mit Kindern, ein paar Hipster, viele Tiefenentspannte. Ein gutes Publikum. Dazu sehr schnelle und freundliche Kellner. Feine Sache!

Kann und sollte man mal machen: Frühstücken in Kreuzberg im Café Bastard in der Reichenberger Str. 122.

Frühstücken in Kreuzberg im Cafe Bastard, Bericht von CicoBerlin

Du willst man so richtig im Hipster Style Frühstücken? Dann nach Berlin Neukölln ins Roamers. Oder doch lieber weniger Hipster aber trotzdem richtig gut? Dann schau dir doch mal die Lieblings-Frühstückscafés meiner Berliner Freunde an.

 

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Das Mokalola in Schöneberg – dein neues Lieblingscafé? Auch wenn ich den Stil und das Angebot eigentlich gern mag, doch in letzter Zeit erscheinen mir die Cafés in Berlins Trendbezirken alle gleich. Auf der Karte steht sicher was mit A...
Mein Berlin: Zehlendorf Insider Tipps vom Chef Heute wird es besonders spannend, denn dieser Artikel ist anders als meine anderen. In der "Mein Berlin"-Serie treffe ich Berliner, die mir ihre Lieblingsspots im Kiez zeigen. Geme...
Wenn schon frühstücken in Steglitz, dann im Café Baier Heute widmen wir uns mal einem Bezirk, der hier bisher wirklich viel zu kurz gekommen ist: Steglitz. Ich muss es wohl zugeben, ich bin da einfach super selten unterwegs. Schade eig...
Nils Tipps für Charlottenburg- Wilmersdorf Woran merkst du, dass jemand seinen Kiez wirklich liebt? Du fragst nach einer Handvoll Empfehlungen und bekommst gleich einen ganzen Sack voll. Genauso ist es mit Nils und Charlott...

Kommentar hinterlassen