Berlin, Restaurants und Cafés

Gorki Park – Russisches Frühstück genießen

Sicher ist es euch aufgefallen “Nanu, das hat aber ganz schön Ähnlichkeit mit dem Datscha”. Richtig! Denn Das Gorki Park und das Datscha gehören zusammen auch wenn sie in unterschiedlichen Bezirken liegen. Im Gorki bin ich durch eine Freundin gelandet und auch hier kann ich nur sagen: Es hat sich gelohnt! Zum Frühstück wurde an unserem Tisch das volle Angebot ausprobiert und alle waren sehr zufrieden. Mein Käsefrühstück hat mich vor allem durch den Mandelquark und die russischen Quarkpfannenkuchen überzeugt (der Käse war auch super).

GorkiPark

Für ein Frühstück 6,50 € exkl. Getränke – da kann man nicht meckern

Homepage

Weinbergsweg 25 (fast an der Torstraße)

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Frühstücken wie die Götter im Café „Stück vom Glück“ (Berlin Pankow)... Ein bezaubernder kleiner Laden mit blickgeschützter Außenterrasse und fantastischen Frühstücksplatten, das ist das Stück vom Glück. Meine Empfehlung, wenn es um Frühstück in Berlin...
„Unser Café“ – das neue Bistro im Skandinavischen Viertel Seit Juli ist es da, dieses neue Café im skandinavischen Kiez im Prenzlauer Berg. Und wie das so ist, wenn im Kiez was neu ist, die Nachbarschaft ist neugierig und strömt herbei, u...
Das Mokalola in Schöneberg – dein neues Lieblingscafé? Auch wenn ich den Stil und das Angebot eigentlich gern mag, doch in letzter Zeit erscheinen mir die Cafés in Berlins Trendbezirken alle gleich. Auf der Karte steht sicher was mit A...
Mein Berlin: Zehlendorf Insider Tipps vom Chef Heute wird es besonders spannend, denn dieser Artikel ist anders als meine anderen. In der "Mein Berlin"-Serie treffe ich Berliner, die mir ihre Lieblingsspots im Kiez zeigen. Geme...