Berlin, Restaurants und Cafés

Berliner verraten ihre ❤-Cafés für’s Frühstück

Croissant und Nutella, Müsli, Obstsalat, Rührei oder doch klassisch Brötchen? Als bekennende Frühstück-Liebhaberin würde ich sagen: am besten alles und dazu noch Pancakes, bitte.

Für mich wäre ein Wochenende ohne ausgiebiges Frühstück gar nicht denkbar. Dazu verlasse ich auch gern einmal die eigene Küche und mache es mir in einem Café gemütlich. An Lokalen fehlt es Berlin ja nun wirklich nicht. Doch nicht alle bieten einem, wonach man sucht. Von ungemütlicher Atmosphäre, über abgepackter Marmelade, bis hin zu überteuerten Touristenpreisen – bei der Auswahl des Frühstücksetablissements kann viel schief gehen. Natürlich kann man sich vorher belesen, all die online Restaurantbewertungsportale werden euch sicher helfen, doch was geht schon über einen richtig guten Tipp eines “Einheimischen”? Ich habe also für euch meine Urberliner Freunde gefragt, wo es sie denn zum Frühstück am liebsten hinverschlägt. Und so präsentiere ich euch jetzt ganz stolz die ♥-Frühstückscafés von Berlinern:

 

Friedrichshain

Das Kuchenrausch

Den besten Milchkaffee von Friedrichshain gibt es mit Abstand im Kuchenrausch, eine Institution im Bezirk, die sich vor allem durch ihre berauschende Kuchenauswahl hervortut. Samstags und Sonntags bekommt man hier vor allem in den Frühstücksstunden kaum einen Platz. Daher heisst es rechtzeitig da sein. (Simon-Dach-Str. 1)

Frühstück in Berlin im Kuchenrausch

Die Tempo Box

Wer hätte es gedacht, ja, die gute alte Tempo Box findet sich hier auch wieder, da sie insbesondere über ein überraschend gutes Brunch-Angebot verfügt, zu absolut verträglichen Preisen. Publikum: Studenten, junge Familien, Touristen, aber Sonntag morgens sehr entspannt. (Simon-Dach-Str. 15 – 16)

 

Wilmersdorf

Das Weyers

Ein Institution der West-Berliner Restaurantszene, welche gerade in den Sommermonaten allein durch die großartige Lage am wunderschönen Ludwigkirchplatz überzeugt. Das Frühstück ist solide, die Preise noch bezahlbar, das Publikum betucht, der Ton herzlich rustikal. Wenn hier neben einem eine Dame im Leopardenpelz sitzt, darf man sich natürlich nicht wundern, wir sind in Wilmersdorf! (Pariser Str. 16)

 

Prenzlauer Berg

Zum Dritten Mann

Eine mehr als gute Alternative zum bekannten und auch immer überfüllten “Anna Blume”. Denn direkt auf der anderen Straßenseite kann man im “Zum Dritten Mann” köstlich österreichisch frühstücken. Die Empfehlung: Das Wien für 2!

Fruehstueck in Berlin, zum dritten Mann

Café Zuckerfee

Hier schlägt das Mädchenherz schon allein wegen der Einrichtung höher. Doch auch die Speisekarte macht im Café Zuckerfee glücklich: das hausgemachte Croissant oder doch lieber Pancakes? Waffeln oder eine der vielen Joghurtvarianten? Schlemmerfreunde haben hier die Qual der Wahl. Doch keine Sorge, auch die männliche Begleitung wird hier fündig, so ist mit dem English Breakfast auch für Deftiges gesorgt. (Greifenhagener Str. 15)

Kreuzberg

Goldmarie

In Kreuzberg, nah zu Neukölln (Kreuzkölln) ist das Goldmarie, hier bekommt ihr nicht nur am Wochenende, sondern auch unter der Woche ein großzügiges und vielfältiges Frühstück.

Frühstück in Berlin, Cafe Goldmarie

 

Neukölln

Hipster Frühstück im Roamers

Die Einrichtung mit all den Pflanzen und der Holztheke ist schon echt cool. Die Karte ist überschaubar, aber trendbewusst: Avocado  Sandwiches oder doch lieber Pulled Pork? Dazu noch eine Homemade Lemonade und das instagramwürdige Frühstück ist perfekt. Kein Wunder, dass das Café Roamers so viele stylische Endzwanziger anlockt.

Roamers Neukoelln

Mitte

Petit Fleury

Im Petit Fleury geht es französisch zu. Dieser Laden ist nicht nur liebevoll eingerichtet, auch die Tomaten-Frischkäse-Creme ist großartig. Und natürlich gibt es hier einen vorzüglichen Café au lait. Bon Apétit!

Frühstück in Berlin, Petit Fleury

Nun steht einem guten gemütlichen Frühstück nichts mehr im Wege, denn jetzt wisst ihr ja, in welchen Cafés und Restaurants euch garantiert nur Köstliches erwartet.

 

Artikel, die dir auch gefallen könnten:

Frühstücken wie die Götter im Café “Stück vom Glück” (Berlin Pankow)... Ein bezaubernder kleiner Laden mit blickgeschützter Außenterrasse und fantastischen Frühstücksplatten, das ist das Stück vom Glück. Meine Empfehlung, wenn es um Frühstück in Berlin...
„Unser Café“ – das neue Bistro im Skandinavischen Viertel Seit Juli ist es da, dieses neue Café im skandinavischen Kiez im Prenzlauer Berg. Und wie das so ist, wenn im Kiez was neu ist, die Nachbarschaft ist neugierig und strömt herbei, u...
Das Mokalola in Schöneberg – dein neues Lieblingscafé? Auch wenn ich den Stil und das Angebot eigentlich gern mag, doch in letzter Zeit erscheinen mir die Cafés in Berlins Trendbezirken alle gleich. Auf der Karte steht sicher was mit A...
Mein Berlin: Zehlendorf Insider Tipps vom Chef Heute wird es besonders spannend, denn dieser Artikel ist anders als meine anderen. In der "Mein Berlin"-Serie treffe ich Berliner, die mir ihre Lieblingsspots im Kiez zeigen. Geme...